Von Mark Read 0

Jennifer Hudson: Genug von Kritik an ihrem Gewicht


Jennifer Hudson ist in Hollywood berühmt geworden, als sie deutlich mehr Kilos auf den Rippen hatte als die anderen Frauen aus der Traumfabrik. Doch mittlerweile hat Jennifer einige Kilos abgespeckt und ist jetzt rank und schlank. Zu schlank?

Immer häufiger werden Stimmen laut, die die Sängerin und Schauspielerin viel zu dünn finden. Sie würde es mit der Diät übertreiben und keine Grenzen beim Gewichtsverlust kennen, heißt es. Doch nun hat die 29-Jährige genug von der Kritik an ihrem Gewicht und wehrt sich gegen die Kritiker.

"Ich bin nicht zu dünn. Natürlich reden die Leute darüber, aber glaubt mir, ich bin jetzt zufrieden mit meinem Gewicht. Ich mag den Mager-Look auch nicht. Ich habe jetzt so viele neue Möglichkeiten, warum sollte ich mir diese zerstören und noch mehr Gewicht verlieren?" Dies erklärte Jennifer nun dem Internetportal Showbizspy. Jennifer Hudson hat mit der Diät nur vier Tage nach der Geburt ihres Sohnes David begonnen. Dies ist jetzt 20 Monate her. Das Geheimnis ihres Gewichtsverlustes sind die Ernährungspläne von WeightWatchers. Die Schauspielerin fühlt sich dank ihrer neuen Figur als lebe sie in einer neuen Welt, die ihr viele neue offene Türen bietet.

"Es ist jetzt, als wenn sich eine ganz neue Welt öffnet. Die Leute behandeln dich anders und man bekommt viel mehr Aufmerksamkeit.“ Doch langsam aber sicher sollte sich Hudson mit ihrem Gewicht zufrieden geben. Ansonsten endet sie doch noch so wie ihre zu dünnen Hollywood-Kollegen.

Auch ihr Ehemann, David Otunga, soll seine Liebste bereits darum gebeten haben, nicht weiter abzunehmen. Im Interview mit der Internetseite erklärte die 29-jährige, dass ihr Gatte und sie sich an ihren neuen Look erst gewöhnen müssen.

Zu guter Letzt versichert Jennifer Hudson, dass sie ihr aktuelles Gewicht halten und nicht weiter abnehmen möchte. Hoffentlich hält sich die Schauspielerin daran.


Teilen:
Geh auf die Seite von: