Von Sabine Podeszwa 0
Glück im Unglück!

Jennifer Hudson: Es ist ein Wunder, dass sie noch lebt!

2008 erschütterte der Mord an Jennifer Hudsons Familie die Medien. Zum ersten Mal verrät die Sängerin nun, dass sie selbst auch fast unter den Opfern gewesen wäre, wenn sie nicht in letzter Sekunde ihre Pläne geändert hätte.


Jennifer Hudson verlor 2008 ihre Familie durch einen Mord. Ihre Mutter (57) , ihr Bruder (29) und ihr Neffe (7) wurden damals brutal erschossen. Der Täter war William Balfour, der Mann von Jennifers Schwester Julia. Zum ersten Mal spricht Jennifer Hudson über die Tatsache, dass sie fast dabei gewesen wäre. Ihr Leben hat sie ihrem Verlobten David Otunga zu verdanken. Dieser überredete sie, mit ihm nach Florida zu einem Wrestling-Kampf zu fliegen, anstatt ihre Familie zu besuchen.

"Diese Tatsache hat mein Leben gerettet. Sonst wäre ich bei meiner Mutter gewesen. David wollte, dass ich mit ihm nach Florida fliege. Ich habe es getan und das ist der einzige Grund, weshalb ich heute noch am Leben bin. Ich habe das vorher noch nie erzählt" sagt die 30-jährige Sängerin.

Der Täter wurde mittlerweile für seine Tat verurteilt, doch das bringt Jennifer Hudson ihre Familie nicht wieder und wird ihr auch nie den Schmerz nehmen, den sie durch diese Gräueltat erleben musste. Mit David Otunga hat sie 2009 einen Sohn bekommen und vielleicht findet ja bald schon die langerwartete Hochzeit statt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: