Von Anita Lienerth 0
„Johnny“ und „Baby“ harmonierten nur vor der Kamera

Jennifer Grey's und Patrick Swayze's Hassliebe: Darum konnten sie sich nicht ausstehen

Patrick Swayze und Jennifer Grey in "Dirty Dancing"

Patrick Swayze und Jennifer Grey in "Dirty Dancing"

(© United Archives / imago)

Patrick Swayze und Jennifer Grey verkörperten in „Dirty Dancing“ eines der berühmtesten Filmpaare der Filmgeschichte. Als „Johnny“ und „Baby“ begeistern sie bis heute Millionen von Fans, doch abseits der Kamera haben sich die beiden Schauspieler gar nicht verstanden.

Patrick Swayze (†57) und Jennifer Grey (55) ist mit „Dirty Dancing“ etwas gelungen, das nur die wenigsten Schauspieler schaffen. Mit ihrer Darbietung als „Johnny“ und „Baby“ und der dazugehörigen Liebes-Story haben die beiden Filmgeschichte geschrieben! Der Film feiert bis heute immense Erfolge und das liegt sicherlich auch an der großartigen Leistung der beiden Schauspieler. Da mag es beinah schon verblüffen, dass sich Patrick und Jennifer privat eigentlich überhaupt nicht gut verstanden haben.

Patrick Swayze und Jennifer Grey hatten Probleme miteinander

In der Dokumentation „Dirty Dancing – Der Fluch des Erfolgs“ wurde vor einigen Jahren bekannt, dass sich Patrick Swayze und Jennifer Grey nicht mochten. Die beiden standen bereits 1984 für „Die rote Flut“ gemeinsam vor der Kamera und konnten da bereits keinen gemeinsamen Nenner finden. Patrick fand Jennifer Grey, die heute kaum wiederzuerkennen ist, immer zu jung und naiv. Patrick Swayze hingegen war von Ehrgeiz durchtrieben. Die beiden stellten nicht nur im Film einen großen Kontrast dar, sondern auch privat. Dennoch haben sie es geschafft, ihre Differenzen zu überbrücken und mit „Dirty Dancing“ einen grandiosen Film auf die Beine zu stellen.

Bildergalerie: Das wurde aus den „Dirty Dancing“-Stars.

 
Quiz icon
Frage 1 von 20

Retro Quiz „Sex and the City”: Wie heißt das Kind von „Miranda”?