Von Anita Lienerth 0
„Baby“ wird nun von Abigail Breslin verkörpert

Jennifer Grey: Darum wollte sie im „Dirty Dancing“-Remake nicht mitspielen

jennifer Grey, Dirty Dancing, Red Oaks

Jennifer Grey spielt in der Serie "Red Oaks" mit

(© Getty Images)

Schon seit einigen Monaten ist bekannt, dass es ein Remake des Kultfilms „Dirty Dancing“ geben wird. „Baby“-Darstellerin Jennifer Grey wird allerdings nicht in dem neuen TV-Film zu sehen sein. Nun hat sie verraten, warum sie nicht im Remake mitspielen wollte.

Fans des Klassikers „Dirty Dancing“ können es wohl kaum erwarten, bis sie endlich das Remake des Films zu sehen bekommen. Im Original von 1987 verkörperte Jennifer Grey (55) die Rolle der „Baby“, Patrick Swayze (†57) verdrehte als „Johnny“ den Frauen den Kopf. Nun wurde bekannt, wer im Remake eine Rolle übernehmen wird. Hauptdarstellerin Jennifer Grey wird allerdings nicht in der Neuauflage zu sehen sein.

Gegenüber dem „Hollywood Reporter“ hat sie nun auch verraten, warum sie nicht im Remake mitspielen wird. So gab sie zu: „Mir wurde eine Rolle angeboten und ich fühlte mich geschmeichelt, denn ich wollte immer gefragt werden. Es ist nett, wenn man miteinbezogen wird. Aber für mich wäre es nicht in Frage gekommen, weil es sich für mich nicht angemessen anfühlt.“ Welche Rolle ihr angeboten wurde, hat Grey nicht verraten.

Dennoch freut sie sich sehr auf die Fortsetzung und sie ist zufrieden mit dem Cast der Neubesetzung. „Ich finde, sie haben wunderbare Schauspieler. Ich werde es auf alle Fälle anschauen und ich bin schon total aufgeregt“, so Grey. Im Remake, das ausschließlich im TV ausgestrahlt wird, werden neben Abigail Breslin (20) und Colt Prattes, welche die Hauptrollen übernehmen, auch Nicole Scherzinger (38), Debra Messing (47) und Sarah Hyland (25) zu sehen sein.

Quiz icon
Frage 1 von 20

Retro Quiz „Sex and the City”: Wie heißt das Kind von „Miranda”?