Von Stephanie Neuberger 0
Sie ist gelassener geworden

Jennifer Garner entwickelt sich als Mutter immer weiter

Jennifer Garne ist nicht nur Hollywood Star, sondern auch Mutter von drei Kindern. Mittlerweile ist sie bei ihrem dritten Kind viel gelassener als sie es bei ihrer ersten Tochter war. Als Mutter lernt die Schauspielerin immer weiter dazu.


Erst vor wenigen Monaten kam der Sohn von Jennifer Garner und Ben Affleck zur Welt. Samuel ist bereits das dritte Kind des Paares und ihr erster Sohnemann. Ihre beiden Töchter, Violet (6) und Seraphina (3) freuen sich über ihren kleinen Bruder. Die Schauspielerin, die derzeit ihren neuen Film  "Das wundersame Leben des Timothy Green" promotet, hat als Mutter dazugelernt. Im Film spielt die Schauspielerin eine Frau, die keine Kinder bekommen kann und dann unerwartet mit dem 10-jährigen Timothy gesegnet wird. Garner kann in ihrer Rolle viele Parallelen zu ihren Erfahrungen als Mutter sehen. "Du entwickelst dich die ganze Zeit. Bei meinem ersten Kind war ich eher wie Cindy Green, die einfach zwanghaft versucht ihr Kind glücklich zu machen … So sind viele Mütter am Anfang. Später erst lernst du, loszulassen. Wenn du so hart arbeitest, machst du es deinem Kind schwer. Lass es ein wenig frei sein und entspann dich", sagte sie Just Jared.

Diese Erkenntnis hat Jennifer Garner aber auch erst mit dem zweiten Kind bekommen. Heute nimmt die Schauspielerin vieles gelassener und ist bei ihrem Jüngsten, Samuel, wesentlich gespannter. "Früher hatte ich immer eine Babytasche mit 15 Windeln und 10 Wechsel-T-Shirts und Wundcreme dabei. Heute schmeiße ich eine Windel in meine Handtasche und sage mir: 'Den Rest bekommen wir auch noch hin, alles ist gut!'"

Ob das Paar ein viertes Kind bekommt, ist noch nicht klar. Ihr Ehemann Ben Affleck hätte gerne ein weiteres Kind.


Teilen:
Geh auf die Seite von: