Von Mark Read 0

Jennifer Aniston hat genug vom Romantik-Kitsch


Der amerikanische Hollywood-Star Jennifer Aniston hat die Nase gestrichen voll von den Rollenangeboten zahlreicher, unbedeutender Komödien, die vor Romantik-Kitsch nur so triefen. Umso größer ist die Freude des Schwiegertochtergesichts, nun auch endlich einmal die Rolle einer nymphomanen Zahnärztin in dem skurrilen Krimi „Horrible Bosses“ spielen zu können.

Berichten des amerikanischen Magazins „Life & Style“ zufolge sei dieses Engagement die erste Rolle mit verruchtem Sexappeal, die der 41-jährigen Schauspielerin angeboten wurde. So dürfen wir die nette, hübsche Frau von Nebenan schon bald dabei beobachten, wie sie sich beim Masturbieren einen Nagel abbricht, einem Mann beeindruckt von der Größe seines Penis in Komplimente hüllt und Zugeständnisse über außergewöhnliche sexuelle Vorlieben macht. Mit der von der Partie sind unter anderem Colin Farrell, Jason Bateman und Jamie Fox.

Kein Wunder, dass sich die dunkelblonde Aktrice nach Abwechslung dieser Natur sehnt. Ihre Filme, wie die nur mäßig erfolgreiche Romantik-Komödie mit dem bezeichnenden Titel „Love Happens“, sind inzwischen ebenso fad geworden wie ihr Liebesleben. Denn nachdem Aniston die Feststellung „Er steht einfach nicht auf Dich“ machte, bliebt ihr nichts anderes übrig als zu abzuwarten „Wo die Liebe hinfällt“. Tja, „… und dann kam Polly“ und mit ihr der Superlativ einer langweiligen Rolle der süßen, netten Frau von Nebenan.

Umso gespannter sind wir, wie sich Jennifer Aniston in ihrer Rolle als laszive Ärztin in einem Krimi der besonderen Art machen wird.


Teilen:
Geh auf die Seite von: