Von Andrea Hornsteiner 0
"Rachel Green"

Jennifer Aniston hängt noch immer an ihrer "Friends"-Rolle

Die 43-Jährige kann sich von ihrem ehemaligen "Friends"-Rollennamen einfach nicht trennen. Angeblich soll sich die Schauspielerin manchmal immer noch "Rachel Green" nennen.


Es ist wohl bekannt, dass Jennifer Aniston ihre damalige Zeit als "Friends"-Star liebte. Immerhin wurde sie so quasi über Nacht zum Star.

Nun aber werden Gerüchte laut, dass sich die Schauspielerin vor einiger Zeit einen Decknamen zugelegt haben soll. Natürlich ist das nicht irgendeiner, sondern der ihrer ehemaligen Rolle "Rachel Green".

Ein Insider packte aktuell dem Promi-Portal "showbizspy.com" gegenüber aus: "Jennifer sagt, dass die Leute gar nicht glauben können, dass sie "Rachel Green" als Deckname verwendet. Das ist zu offensichtlich."

Aber anscheinend ist genau das ihr Trick.

Doch jetzt ist Jennifer Anistons Pseudonym wohl endgültig aufgeflogen.

Da fragt man sich nur noch, wofür die 43-Jährige überhaupt diesen Namen benutzt hat?

Der Insider verriet weiter: "Sie benutzt ihn, um Essen zu bestellen, für Gesichtsbehandlungen oder Massage-Termine. Aber auch wenn sie diesen Insider-Witz liebt, ein Hotelzimmer hat Jen noch nie unter diesem falschen Namen gebucht."

Zu verübeln ist Jennifer Aniston ihre Liebe zu dem alten Rollennamen aber wohl kaum, schließlich wurde sie als Rachel Green weltberühmt. Sie spielte damals die anfangs ziemlich naive Kellnerin, die sich zur echten Karrierefrau mauserte.

Zudem lernte die heute 43-Jährige am Filmset von "Friends" eine ihrer besten Freundinnen, Courteney Cox, kennen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: