Von Mark Read 0

Jenna Jamesons Freund Tito Ortiz schlägt erneut zu


Tatbestand: häusliche Gewalt.

Der Ex Porno-Star Jenna Jameson wurde am Montag von ihrem Lebensgefährten, dem Kampfsportler Tito Ortiz, zusammengeprügelt.

Die Polizei, die vom Vater der ehemaligen Stripperin gerufen wurde, rückte nach einem Notruf in der Villa des ungleichen Paares in Huntington Beach, Kalifornien an. Die Polizei fand Jenna Jameson mit erheblichen Verletzungen, die am ganzen Körper sichtbar waren, zusammengekauert vor.

Der „Prügelknabe“ Tito Ortiz wurde sofort festgenommen und in Handschellen abgeführt. Es war nicht das erste Mal, dass er zuschlug.

Die beiden sollen sich am Montagvormittag heftig gestritten haben. Ex-Porno-Queen Jenna soll ihren Lebensgefährten dabei beleidigt haben. Daraufhin rastete er aus, so Jameson. Tito soll sie mit heftiger Wucht in die Badewanne geschleudert haben. Dabei seien Jenna unter anderem an der Schulter zwei Bänder gerissen.

Der Kampfsportler Tito Ortiz streitet derzeit noch alles ab. Er stellt die Streitsituation, die er von seinem Anwalt Chip Matthes bei einem Pressetermin folgendermaßen vortragen lässt, ganz anders dar.

Schuld an der Eskalation sei alleine Jenna Jameson. Tito Ortiz habe am Morgen des Montags bei seiner Freundin das Schmerzmittel „OxyContin“ gefunden. Von diesem Schmerzmittel sei sie abhängig. Der „kampflustige“ Tito habe Jenna daraufhin angesprochen und diese hätte alles abgestritten. Es soll zum Streit gekommen sein und Jenna Jameson hätte einen Nervenzusammenbruch erlitten und wäre dabei gestürzt.

Wer`s glaubt wird selig!

Um seine rührselige Darstellung noch zu unterstreichen erzählte der „Prügelheld“ mit Tränen in den Augen weiter: „Meine Eltern hatten mit einer Sucht zu kämpfen und ich sehe es jetzt wie in einem Spiegel. Ich werde nicht zulassen, dass meine eigene Familie da jetzt durch muss.“

Das ist sicherlich verständlich, aber deshalb so zuzuhauen...?

Jenna Jameson wird eine Strafanzeige gegen Tito Ortiz stellen, so lautete ihre abschließende Stellungnahme, und sie wäre sehr erleichtert, dass den Zwillingen Journey und Jesse dabei nichts passiert sei.


Teilen:
Geh auf die Seite von: