Von Victoria Heider 0
In seiner neuen Serie

Jason Priestley spielt einen drogenabhängigen Autohändler

In den Neunzigern war er der Teenieschwarm überhaupt. Als Brandon Walsh eroberte der schnuckelige Jason Priestley die Mädchenherzen reihenweise. Jetzt gibt er aber einen ganz anderen Charakter. In "Call Me Fitz" ist Jason ein ganz harter Typ.

Immer noch knackig: Jason Priestley

Immer noch knackig: Jason Priestley

(© Getty Images / other)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Gute Nachrichten für alle Fans von "Beverly Hills 90210" und besonders gute Nachrichten für alle, die damals nach Jason Priestley ganz verrückt waren. Jason hat wieder eine Hauptrolle in einer Serie an Land gezogen. Dieses Mal spielt er aber keinen begehrenswerten Schönling sondern einen koksenden Autoverkäufer.

Was sich anhört wie eine mögliche Spin-Off Serie von "Sons of Anarchy" ist aber eine lustige Sitcom. In "Call me Fitz" dreht sich alles um den Gebrauchtwagenhändler Richard "Fitz“ Fitzpatrick. Neben Autos interessiert dieser sich hauptsächlich für Drogen, Drinks und dralle Mädchen. Außerdem nimmt er es mit der Wahrheit manchmal nicht ganz so genau, wenn er ein Ziel erreichen möchte. Doch sein neuer Kollege Larry appelliert an den Anstand von Fitz und bringt ihn langsam zum Umdenken.

Im Interview mit bild.de hat Jason verraten was er und Fitz für Gemeinsamkeiten haben. "Nur das teuflisch gute Aussehen und das tolle, volle Haar", scherzt er.

Damit hat er sicher recht, denn privat ist er ein liebender Ehemann und hat zwei entzückende Kinder Ava (6) und Dashiell (4).

Dass viele Jason immer noch nur mit seinem Charakter aus "Beverly Hills 90210" identifizieren stört ihn nicht. Er ist sich sicher, dass mit ihm auch seine Fans reifer geworden sind und ihn deshalb auch gerne in der Rolle des Fitz sehen.

Für mehr Nachrichten aus Hollywood könnt ihr unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

 


Teilen:
Geh auf die Seite von: