Von Sabine Podeszwa 0
Jasmin Gerat ist gerne Mutter

Jasmin Gerat: "Kokowääh"-Star steht zu ihrer Spießigkeit

Jasmin Gerat ist ab dem 7. Februar mit ihrem Film "Kokowääh 2" im Kino zu sehen. Doch neben ihrem Beruf als Schauspielerin, ist die 34-jährige auch noch allein erziehende Mutter. Nichtsdestotrotz bekommt sie beide Aufgaben gut unter einen Hut.


Jasmin Gerat (34) ist als allein erziehende  Mutter einer fünfjährigen Tochter und als Schauspielerin ständig unter Strom. Am 7. Februar kommt ihr Film "Kokowääh 2" in die Kinos, in dem sie die Freundin von Til Schweiger spielt. In dem Film haben die beiden ein Baby bekommen, somit eine Situation, die Jasmin nicht ganz unbekannt ist.

Das Muttersein bezeichnet die Schauspielerin als das Beste, was ihr je passiert ist. Trotz zahlreicher  Herausforderungen in ihrem Leben, fühle sie sich reich beschenkt und findet, dass ihr Leben viel erfüllter ist, als es früher war. Was sich in ihrem Leben als Mutter verändert hat?

"Simpel formuliert:  Nach einem Glas Rotwein bin ich betrunken, und spätestens um 22 Uhr bin ich müde.  Aber ich fühle mich total wohl dabei. Das ist doch die Hauptsache. Spießig ist mein neues Rock'n'Roll", sagt sie im Gala-Interview. Die Doppelbelastung als Mutter und Berufstätige  schafft sie zwar ohne mit der Wimper zu zucken, nichtsdestotrotz wundert sie sich dabei manchmal über sich selbst und  ihre Fähigkeit zum Multitasking.

Auf die Frage, ob sie manchmal das schlechte Gewissen plagt, wenn sie am Filmset ist und nicht bei ihrer Tochter, sagt sie der Gala: "Nein, warum? Ich habe ein tolles Netzwerk für meine Tochter und ihre Bedürfnisse. Ich arbeite wie viele andere Frauen auch. Ob das nun in der Bäckerei oder am Set ist, bleibt sich gleich. Man kann sich auch etwas einreden lassen."


Teilen:
Geh auf die Seite von: