Mark 0
"Man erreicht sie nicht"

Jana Beller: Harte Kritik von GNTM-Jurymitglied Thomas Rath

Noch nicht einmal zwei Monate ist es her, dass Jana Beller zu "Germany's Next Topmodel" gekürt wurde. Seitdem bekam man die 20-Jährige allerdings selten zu sehen. Sie ließ viele Termine platzen, machte sich rar. Zu rar, findet GNTM-Jurymitglied Thomas Rath, den zudem Janas Verhalten und das ihres Freundes auf die Palme treibt.


"Jana ist nicht erreichbar, man bekommt sie nur schwer ans Telefon", empörte sich der 44-Jährige im Interview mit dem Magazin "in". "Vielleicht ist ihr der plötzliche Ruhm ein wenig zu Kopf gestiegen und ganz stark ihrem Freund!" Der heißt Dimitri und will seine Model-Freundin künftig managen. Er empfahl ihr gleich mal, sich zukünftig in Richtung New York, also internationale Laufstege, zu orientieren. Das hält Thomas Rath allerdings für einen großen Fehler.

"Jana wird im Ausland von unten anfangen müssen", glaubt er und räumt der GNTM-Zweitplatzierten Rebecca Mir mittlerweile bessere Chancen ein - auch in Deutschland. "Rebecca ist perfekt für Deutschland. Sie beherrscht den Red-Carpet-Auftritt, sie begeistert die Menschen. Sie kann hier lernen, wie es ist, berühmt zu sein, fotografiert zu werden, Interviews zu geben, eine Selbstsicherheit auf dem roten Teppich zu entwickeln. Das halte ich für die bessere Entscheidung." Was Jana Beller zu dieser Meinung sagt, ist nicht bekannt - sie lässt ja wenig bis gar nichts von sich hören.


Teilen:
Geh auf die Seite von: