Von Kathy Yaruchyk 1
Sein größter Fehler

Jan Leyk: "Ich habe mich in Grund und Boden geschämt"

Jan Leyk war ganz oben: Er war erfolgreicher Schauspieler und hatte seine große Liebe gefunden. Doch dann der Fehltritt, der unter dem Würge-Skandal an die Öffentlichkeit gelangt ist und sein Leben vollkommen veränderte. In einem Interview spricht der Ex-"BTN"-Darsteller über seine Gewalttat.

Jan Leyk (28) verlor innerhalb von 24 Stunden alles, was ihm wichtig war: Seinen Job bei "Berlin Tag & Nacht", viele Freunde und seine große Liebe. Der ehemalige "BTN"-Carlos hatte im Juni, nach einem Streit, eine junge Frau angegriffen und gewürgt. Die Aufnahmen einer Überwachungskamera konnte die Straftat beweisen. In einem Interview mit der "OK!" spricht der Schauspieler zum ersten Mal über die verhängnisvolle Nacht.

An jenem Abend war Jan mit seiner Freundin und dessen bester Freundin in einem Café , als es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung kam. Doch der Streit eskalierte und Jan verlor vollkommen die Beherrschung: "Ich habe mich selbst für einen Moment verloren und meinen Emotionen freien Lauf gelassen. Das war der größte Fehler meines Lebens und hätte nie passieren dürfen! Dass ein Mann eine Frau körperlich attackiert, geht gar nicht! Das ist das Allerletzte, das weiß ich, und es tut mir unendlich leid", so Jan im Interview mit der "OK!".

Nach diesem Vorfall war Jan wieder ganz unten angekommen. Doch es war ihm stets wichtig für seine Tat gerade zu stehen und die Kosequenzen für das Fehlverhalten zu tragen. Mittlerweile konnte er sich mit der jungen Frau zivilrechtlich einigen. Außerdem hat sich der Schauspieler in psychologische Behandlung begeben, um die Ursachen für sein impulsives Verhalten herauszukriegen und in den Griff zu bekommen.

Die Negativschlagzeilen haben Jan damals schwer getroffen und einige Erlebnisse tun ihm heute noch weh: "Meine herzensgute Oma zu Hause zu sehen, wie sie weinend vor der Zeitung sitzt und sich einfach nur Sorgen um ihren Enkel macht. Wenn ich das so sage, schießen mir vor lauter Scham und Ehrfurcht direkt wieder tränen in die Augen."

Mittlerweile hat Jan gelernt, dass er aufgrund seines Jobs viel Verantwortung tragen muss und eine Vorbildfunktion hat: "Ich werde mit sicherheit kein Heiliger und aufhören, das Leben zu genießen. Aber ich habe aus meinen Fehlern gelernt und werde sie mit Sicherheit kein zweites Mal begehen," so der Carlos-Darsteller abschließend.

Jan Leyk hat vor Kurzem seine erste Kollektion mit dem Namen "Hafensänger-Fashion" auf den Markt gebracht. Außerdem ist er erfolgreicher DJ.

Wir freuen uns sehr, dass Jan dermaßen vernünftig und reumütig über sein Verhalten reflektiert und freuen uns auf Neues von ihm!


Teilen:
Geh auf die Seite von: