Von Lisa Winder 0
Rollin Stones, Gil und Robbie Williams

Jahresrückblick: Comeback des Jahres

Das Showbusiness, ist ein hartes Pflaster. Nicht viele schaffen es über Jahre erfolgreich zu bleiben. Im Jahr 2012 gab es auch wieder einige Künstler, die von der Bildfläche verschwunden sind aber wieder ein großartiges Comeback geschafft haben.


Rolling Stones: 50 jähriges Bühnenjubiläum

Eigentlich waren die Rolling Stones nie wirklich weg. Im Juli dieses Jahres kündigten sie an, dass es ein Comeback auf die Bühne geben wird. Denn die Rolling Stones feiern dieses Jahr ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum. Seit fünf Jahren standen die Altrocker nicht mehr gemeinsam auf der Bühne, doch anlässlich ihres Jubiläums geben Mick, Keith & Co. Konzerte in London und New York. Ob dies nun wirklich die letzten Konzerte der Blues-Rocker sind, ist noch unklar. Denn die Rolling Stones behaupteten schon bei ihrer Welttournee 1982, dass diese ihre letzte Tour sein wird. Nun 30 Jahre später stehen die Herren immer noch auf der Bühne, und geben Klassiker, wie "Satisfaction", "Jumping Jack Flash" oder "Paint it Black" zum Besten.

Gil Ofarim: Teeniestar

Wer Ende der Neunziger ein Teenager war, kann sich noch gut an Gil Ofarim erinnern. Der Sohn von Abi Ofarim, landete 1997 mit seiner Singel "Round and Round" einen Hit. Doch seine Karriere war nicht von langer dauer, und Gil verschwand ziemlich schnell wieder von der Bildfläche. Nach 15 Jahren wagte Gil nun ein Comeback und zwar in der Casting-Show "The Voice of Germany". Mit Hilfe seines Coaches Xavier Naidoo, schafft er es auch in die Live-Shows und überzeugt mit seinem Auftritt. Doch die Fans entscheiden sich dann, doch für seinen Konkurrenten Michael Lane. Aber wir werden bestimmt in Zukunft noch mehr von Gil hören, denn er hat durchaus bewiesen, dass aus ihm ein Vollblut-Musiker geworden ist.

Robbie Williams: Neue Platte, neues Glück

Robbie Williams, gilt mittlerweile als ein Chamäleon der Pop-Welt. Er war der einzige der es nach "Take That" schaffte, eine erfolgreiche Solokarriere hinzulegen. Nun sind die fünf Jungs zwar wieder vereint, aber Robbie versucht weiterhin auch Solo erfolgreich zu sein. Nach drei-Jähriger Abstinenz veröffentlichte Robbie 2009 das Album "Reality Killed the Video Star", doch er konnte nicht an seine Erfolge anknüpfen. Aber er wäre nicht Robbie Williams, wenn er es nicht schaffen würde, sich neu zu erfinden. Der frischgebackene Papa, hat nun dieses Jahr eine neue Platte angekündigt und eine Tournee. Am 2. November veröffentliche er seine neue Platte "Take the Crown" und die dazugehörige Single "Candy". In den britischen Charts und in vielen anderen europäischen Ländern, schoss die Platte und die Single sofort auf Platz eins. Die Kritiker verzauberte Robbie leider nicht mit seinem neuen Album, aber den Fans scheint es zu gefallen. Und das ist bekanntlich alles was zählt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: