Von Steffen Trunk 0
Die coolsten Songs von 2004

Jahres-Charts 2004: Die erfolgreichsten Hits von vor zehn Jahren im Überblick

Wir schwelgen ein wenig in Erinnerungen und lassen noch einmal das Jahr 2004 Revue passieren. Ja, zehn Jahre ist es mittlerweile schon her, dass Künstler wie die Black Eyed Peas, Sarah Connor, Usher, O-Zone und Natasha Bedingfield gemeinsam in den Charts standen. Wir zeigen euch noch einmal die kultigsten Musikvideos.

Usher lieferte mit "Yeah" 2004 einen Nummer-eins-Hit

Usher lieferte mit "Yeah" 2004 einen Nummer-eins-Hit

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

An was erinnert ihr euch, wenn ihr an das Jahr 2004 denkt?

An den Tsunami im Indischen Ozean, an die royalen Hochzeiten in Dänemark und Spanien oder an die Einführung der Praxisgebühr? Vor zehn Jahren klonten südkoreanische Forscher erstmals einen menschlichen Embryo, Horst Köhler wurde neuer Bundespräsident und "Herr der Ringe" räumte elf Oscars ab.

Die Jahres-Charts von 2004

Oft verbindet man mit einem bestimmten historischen Ereignis oder einem persönlichen Lebensmoment auch einen ganz speziellen Song. In unserer Playlist findet ihr sicherlich Hits, die euch vor zehn Jahren das Leben versüßt haben.

Und auch, wenn ihr euch spontan an keinen Hit aus dem Jahr 2004 erinnert, es ist doch immer wieder schön, ein wenig in der Vergangenheit zu wühlen und den ein oder anderen musikalischen Schatz zu entdecken.

Playlist:

O-Zone – "Dragostea din tei"

Black Eyed Peas – "Shut up"

Sarah Connor – "Living to love you"

Usher – "Yeah"

Natasha Bedingfield  –  "These Words"

Juli – "Geile Zeit"

Maroon 5 – "This Love"

Limp Bizkit – "Behind Blue Eyes"

Oomph! – "Augen auf"

 

Teilen:
Geh auf die Seite von: