Von Sabine Podeszwa 0
Ivy Quainoo: Jury-Wechsel ist kein Problem

Ivy Quainoo ist für eine neue Jury bei "The Voice"

Ivy Quainoo steht einer neuen Jury bei "The Voice" offen gegenüber. Ihrer Meinung nach, kann ein Wechsel nur förderlich für die Beziehungen zwischen Jury und Kandidaten sein.


Wie es bei "The Voice" weitergeht, weiß momentan keiner so genau. Nachdem bekannt wurde, dass Rea Garvey (40) aussteigt, wird momentan über einen Vielleicht-Ausstieg von Nena (53) spekuliert. Die Gewinnerin der ersten Staffel "The Voice", Ivy Quainoo, glaubt dass ein bisschen frischer Wind, der Show ganz gut tun würde.

"Das ist überhaupt nicht schlimm. Die Jury soll ja auch einen persönlichen Bezug zu den Leuten haben und wenn man immer und immer wieder neue Leute hat, geht der ja auch verloren" erklärt Ivy laut Promiflash. Genau das ist ja das besondere Konzept von "The Voice" und unterscheidet die Show von anderen Castingshows. "Wenn die Jury jetzt wechseln, ist es ja gar kein Problem. Das bringt etwas Neues rein" führt sie weiter fort.

Wir sind jedenfalls gespannt, was sich die Produzenten der Show einfallen lassen, damit es in alter Manier weitergeht. Neue Gesichter könnten zudem tatsächlich für eine neue Richtung bei "The Voice" sorgen und somit kämen vielleicht ganz andere Kandidaten zum Zug, die bisher untergegangen sind. Schließlich sind Jury-Mitglieder auch nur Menschen und haben ihre persönlichen Vorlieben, die sich auch in ihren Wertungen wiederspiegeln.


Teilen:
Geh auf die Seite von: