Von Mark Read 0

Ist Kristen Stewart dem Stress nicht gewachsen?


Kristen Stewart, die durch ihre Rolle als Bella in den Twilight Filmen weltweiten Ruhm erlangte, soll dem Stress nicht gewachsen sein. Vor wenigen Wochen kam Twilight Eclipse, der dritte Teil der Saga in die Kinos. Viele Premieren sowie Promotion stand für die Darsteller auf dem Plan. Angeblich zu viel für Kristen Stewart, die völlig ausgelaugt sein soll. Dies behauptet zumindest ein Bekannter der Schauspielerin im "Heat Magazine".

"Kristen sah in den letzten Wochen ziemlich blass und kaputt aus. Ihr Stylist hat ihr gesagt, dass sie ihre Haare heller färben soll, um zu verbergen, wie krank sie eigentlich aussieht. Sie redet so ungerne über sich selbst und steht ungerne im Rampenlicht. Der Stress hat sie vom Essen und Schlafen abgehalten. Ihre Familie macht sich große Sorgen. Sie hat ihnen gesagt, dass sie das Ganze noch umbringt."

Steht es wirklich so schlimm um die Schauspielerin? Es ist bekannt, dass Kristen tatsächlich nur äußerst ungern im Rampenlicht steht und über sich selbst so gut wie gar nicht spricht. Die 20 jährige liebt die Schauspielerei, aber nicht den Ruhm und das Interesse an ihrem Privatleben. Neben Twilight dreht Kristen auch noch weitere Filme, die ihre Aufmerksamkeit fordern. Ein hohes Arbeitspensum, dass Stewart von sich abverlangt. Ist es wirklich alles zu viel für die junge Darstellerin?

Der letzte Teil der Twilight Saga wird sogar in zwei Filme geteilt. Das bedeutet gleich doppelten Stress für die Darsteller. Denn auch diese Teile müssen promotet werden und haben ihre Premieren auf der ganzen Welt. Dies bedeutet natürlich Stress, der Kristen Stewart möglicherweise zu viel ist, wenn man dem Bekannten glaubt.

(Robert Pattinson, Kristen Stewart und Taylor Lautner)

Da Kristen Stewart nur ungerne über sich selbst spricht, werden wir wohl nicht aus erster Hand erfahren, wie es um die Schauspielerin tatsächlich steht. Aber es ist gut vorstellbar, dass die Arbeit und das Blitzlichtgewitter, das Kristen bei jedem Schritt begleitet, stressig sind. Hoffentlich gönnt sich die 20 jährige auch mal eine Pause.


Teilen:
Geh auf die Seite von: