Von Kathy Yaruchyk 0
Ex-Miss Ukraine klagt

Ist Carly Rae Jepsens Mega-Hit "Call Me Maybe" etwa geklaut?

Carly Rae Jepsen ist zurzeit mega erfolgreich. Mit ihrem Ohrwurm-Lied "Call me maybe" schaffte sie dieses Jahr den internationalen Durchbruch. Doch jetzt behauptet die ukrainische Sängerin AZA, dass Teile des Erfolgslieds von ihrem Weihnachtssong geklaut wurden und erstattet Anzeige.


Mit "Call me Maybe" wurde Carly Rae Jepsen (26) dieses Jahr weltweit berühmt: Olympia-Teilnehmer stellten ihr selbstgedrehtes Video zu dem Song online und sogar Robbie Williams gab zu den Song unter der Dusche zu trällern.

Doch jetzt wirft die ukrainische Sängerin AZA der 26-Jährigen Carly vor, Teile aus ihrem Weihnachts-Song"Hunky Santa", ohne Erlaubnis, für das eigene Lied benutzt zu haben.

"Ich bin schockiert und überrascht, dass diese Leute meine Lyrics für 'Call Me Maybe' benutzt haben", erklärt AZA. "Sie haben mich nicht um Erlaubnis gebeten - sie haben sie einfach geklaut", so AZA.

Die ehmalige Miss-Ukraine hat nun Klage eingereicht und verlangt einen ziemlich hohen Schadensersatz für die angeblich gestohlenen Passagen. Carly Rae Jepsens Manager Scooter Braun und das Plattenabel "Schoolboy Records" wurden übrigens ebenfalls angezeigt.

Weiter beschwert sich, die in Los Angeles lebende Ukrainerin: "Als ich ['Call Me Maybe'] das erste Mal im Radio hörte, fuhr ich gerade Auto und baute fast einen Unfall. Ich wollte meinen Ohren nicht trauen."

Und jetzt kommt der Hammer: Mit der geklauten Passage ist der Satz "Call me and here is my number" aus AZAs Song gemeint. Zum Vergleich- Carly Rae Jepsens singt "But here's my number,

so call me, maybe" . Eine Unverschämtheit, die sich die kaum talentierte Sängerin mit einem schrecklichen Weihnachtssong und einem billig produzierten Video da erlaubt, allein um an Geld zu kommen.

Carly Rae Jepsens Managment äußerte sich folgendermaßen zu den Vorwürfen: "Das ist gänzlich unwahr und die Anwälte werden sich darum kümmern. Wie jeder weiß, ist Carly eine Songschreiberin und verbringt nicht viel Zeit damit, sich ukrainisches Radio anzuhören."

Hier AZAs Song:


Teilen:
Geh auf die Seite von: