Von Mark Read 0

Isabella Cruise: Aschenputtel zieht aus


Isabella Cruise, die Adoptiv-Tochter von Tom Cruise geht. Die 17 jährige scheint derart unter der kleinen Suri zu leiden, dass sie es vorzieht, allein zu leben. Doch nicht etwa in ein kleines Apartment zieht der Teenager. Wie es sich für einen Hollywood Sprößling gehört, zieht Isabella in ein schmuckes Eigenheim. Dies in den Hollywood Hills gelegene Anwesen spendierte ihr Papa Tom Cruise.

Isabella Cruise scheint mehr als nur im Schatten der kleinen Schwester Suri zu stehen. Seit der Geburt der Kleinen scheint sich die Welt von Katie Holmes und Tom Cruise nur noch um Suri zu drehen. Auf Fotos, auf denen die Familie gemeinsam zu sehen ist, scheint es fast so auszusehen, als sei Isabella eher eine Angestellte, denn die älteste Tochter der familie. Stehts ist sie im Hintergrund, scheint wenig Beachtung zu finden.

Da mag es auch nicht wundern, dass es der Teenager vorzieht, das Haus zu verlassen. Angeblich soll sich im Hause Holmes / Cruise alles nur um die kleine Suri drehen, die keinerlei Respekt vor der älteren Schwester zeigen soll, sondern diese angeblich eher wie ein Dienstmädchen behandelt.

Schaut man die neueren Bilder an, auf denen Isabella Cruise zu sehen ist, so scheint es fast, als habe sie sich ein dickes Fell zugelegt. Der hübsche Teenager hat fast 15 Kilogramm zugenommen. Außerdem zieren unschöne Pickelchen das Gesicht des Mädchens. Geht man davon aus, das die Haut den Spiegel der Seele darstellt, so scheint es um den Seelenfrieden Isabellas derzeit nicht gut bestellt zu sein.

Vielleicht hilft es ihr ja, sich zumindest räumlich von der Familie zu trennen und ihr Leben selbstbewusst in die Hand nehmen zu können.


Teilen:
Geh auf die Seite von: