Von Jasmin Pospiech 0
Die Liebe

Isabel Allende glaubt an die einzig wahre Liebe

Bestsellerautorin Isabel Allende gab nun im Rahmen ihrer neuesten Romanveröffentlichung in einem Interview tiefe Einblicke in ihre Seele. Und was dabei zum Vorschein kam, überrascht sehr!


Isabel Allende ist eine der gefragtesten und erfolgreichsten Romanautorinnen der Moderne. Kaum zu glauben, dass sie dieses Jahr bereits ihren 70. Geburtstag gefeiert hat! Doch auch das Alter kann sie von ihrer großen Leidenschaft nicht abhalten und deshalb ist nun ihr neuestes Werk "Mayas Tagebuch", das an Aktualität und schockierenden Brennpunkten nicht eingebüßt hat, erschienen. In diesem Frauendrama beschreibt sie das Schicksal eines 19-jährigen Mädchens, das tief im Sumpf aus Drogen, Gewalt und Depression gefangen ist.

Mit BUNTE sprach sie im Interview offen wie nie über ihr bewegtes Leben. Darin verriet sie, dass sie an die ganz große Liebe glaube, sie aber ihr zufolge sehr selten sei. Denn sie habe mehrere Lieben gehabt. Doch ihre einzig beständige Liebe sei Die zu ihrer Familie und ganz besonders zu ihren Enkelkindern. Denn Diese verwöhne sie angeblich regelrecht und sie sei für sie mehr Freundin als Großmutter.

Außerdem gab sie noch pikante Details aus ihren Drogenerfahrungen preis. Sie habe angeblich schon fast alles durchprobiert!

Isabel Allende - eine Frau mit vielen, immer wieder überraschenden Gesichtern.


Teilen:
Geh auf die Seite von: