Von Anita Lienerth 0
Nach Trennung von Momo

Ironie des Schicksals: Sylvie Meis fängt Brautstrauß

Sylvie Meis hat Brautstrauß gefangen

Sylvie Meis hat Brautstrauß gefangen

(© Sylvie Meis / Instagram)

Das nennt man wohl Ironie des Schicksals! Sylvie Meis hat auf einer Hochzeit tatsächlich den Brautstrauß gefangen und das kurz nachdem ihre Beziehung zu Clubbesitzer Momo in die Brüche gegangen ist.

Sylvie Meis (37) hat sich in den vergangenen Wochen so glücklich gezeigt wie schon lange nicht mehr. Mit dem Clubbesitzer Maurice „Momo“ Mobetie (35) wirkte sie zufriedener denn je und es sah fast so aus, als hätte sie mit ihm den perfekten Mann an ihrer Seite gefunden. Doch das Glück der beiden hielt nicht lange an. Nach nur wenigen Monaten Beziehung haben sich Sylvie und Momo getrennt. Und ausgerechnet jetzt, so kurz nach der Trennung, gelingt es der Moderatorin tatsächlich, auf einer Hochzeit den begehrten Brautstrauß zu fangen!

Sie nimmt's mit Humor

Sylvie Meis postete auf Instagram eine Collage mit Fotos einer Hochzeit. Auf einem der Bilder hält Sylvie freudig den Brautstrauß vor sich. Zu dem Foto schreibt die Moderatorin, die demnächst die neue Show „Stepping Out“ präsentieren wird, unter anderem: „Ich hab den Brautstrauß gefangen! #singleladies #whosnext #ironic“. Es wird also deutlich, dass Sylvie ihre wahrlich ironische Situation gelassen sieht. Auch wenn Sylvie in den vergangenen Jahren nicht gerade viel Glück in der Liebe hatte, sieht sie positiv in die Zukunft. Vielleicht ist der gefangene Brautstrauß ja der erste Schritt in die richtige Richtung. 

Quiz icon
Frage 1 von 10

Sylvie Meis Quiz Wie heißt Sylvies Sohn?