Von Stephanie Neuberger 2
"GZSZ": Lilly Seefeld greift zur Schere

Iris Mareike Steen: So kommt es zur Radikalveränderung von Lilly

Iris Mareike Steen musste sich von ihren Haaren trennen. Grund für die Typveränderung ist ihre Rolle Lilly Seefeld bei "Gute Zeiten Schlechte Zeiten", die derzeit einiges durchmacht. An den Dreh der Szene, die zur Radikalveränderung führt, erinnert sich Iris genau.


Iris Mareike Steen hat in den letzten Wochen ein paar optische Veränderungen durchgemacht. Erst wurden ihre Haare platinblond und dann auch noch deutlich kürzer. Für "Gute Zeiten Schlechte Zeiten" ließ dich die 21-Jährige die Haare abschneiden und färben. Das Ergebnis ihres Mega-Umstylings haben wir euch bereits vor ein paar Wochen gezeigt.

Die Schauspielerin ging diesen Schritt, weil es für ihre Rolle nötig war. Ihre Figur Lilly Seefeld kämpft mit einer Essstörung und als ihre Mutter Maren die Schlüssel in der Wohnung entfernt, um ihre Tochter besser zu kontrollieren, rastet Lilly aus. Folge ist, dass sie zur Schere greift und sich die Haare abschneidet. Für RTL lässt Iris Mareike Steen den Dreh der Szene noch einmal Revue passieren. „Ich durfte heulen, ich durfte schreien – also alles, was man beim Friseur nicht rauslassen darf, wenn einem die Haare abgeschnitten werden!“

Allerdings hat sich Iris nicht ihre eigenen Haare in der Szene abgeschnitten, sondern Extentions. Denn ansonsten hätte das Risiko bestanden, dass sich die 21-Jährige ihre eigenen Haare so ruiniert, dass man sie nicht mehr retten kann, wie sie selbst sagt.

Ihr neuer Look ist sicherlich eine komplette Veränderung, aber die neue Frisur steht der Schauspielerin gut.


Teilen:
Geh auf die Seite von: