Von Lisa Thiemann 0
Raus aus dem Dschungel

Interview mit Mola Adebisi: So sieht er seine Zeit im ''Dschungelcamp''

Mola Adebisi musste gestern das ''Dschungelcamp'' verlassen. Der Moderator wurde als vierter Kandidat durch die Zuschauer nach Hause geschickt. Wie denkt er über seine Zeit im australischen Urwald? Im Interview mit ''Bild'' blickt er auf seine Teilnahme in der Reality-Show zurück.


Zehn Tage lang war Mola Adebisi (40) Mitglied im wohl schrägsten ''Dschungelcamp'' aller Zeiten - gestern musste er das Camp verlassen. Prüfungsdruck und Nahrungsmangel liegen jetzt hinter ihm. Mit welchen Gefühlen blickt der einstige VIVA-Moderator auf seine Zeit im Dschungel zurück? ''Ja, ich bin zufrieden mit mir. Ich habe das Minimalziel erreicht, habe durchgehalten und bin nicht abgehauen'', sagt er gegenüber ''Bild''.

''Ich habe den Spot verdient''

Im Camp brach er eine Prüfung ab und spielte sogar mit dem Gedanken, freiwillig nach Hause zu gehen. In den Medien wurde er für sein Verhalten stark kritisiert. Kann er damit nach seinem Auszug umgehen? ''Ich höre das jetzt natürlich minütlich, aber klar: Für das, was ich getan habe, habe ich den Spott verdient. Ich habe in der Situation versagt. Da muss man drüber weg kommen, immerhin bin ich um die Shitstorm-Erfahrung reicher'', lauten seine ehrlichen Worte.

Molas Abschlussfazit: ''Der Dschungel hat mir Demut beigebracht und mich aufs Wesentliche reduziert – und das sind wirklich meine Freunde und meine Familie'', beteuert er gegenüber ''Bild''.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de


Teilen:
Geh auf die Seite von: