Von Lena Gulder 0
Die USA rufen nach Ingo

Ingo Zamperoni kehrt den „Tagesthemen“ den Rücken

Am Freitag wurde die traurige Nachricht verkündet: Ingo Zamperoni kehrt Deutschland und damit den „Tagesthemen“ den Rücken. Der Moderator sieht seine Zukunft in Washington als Nachrichten-Korrespondent. Wer wird seine Nachfolge antreten?

Mit Ingo Zamperoni kam frischer Wind in die Welt der Nachrichten. Der 39-Jährige moderierte die „Tagesthemen“ mit Herzblut und führte kompetent durch die Sendung. Seit seinem Antritt hob er das Durchschnittsalter der Nachrichten-Moderatoren erheblich an. Die eine oder andere Frau konnte er auch durch sein Aussehen für die Themen der Sendung begeistern.

Ingo Zamperoni arbeitet künftig in Washington

Jetzt ist damit Schluss. Gestern verkündete der NDR, dass es Ingo Zamperoni in die USA zieht. Genauer gesagt nach Washington. Von dort aus wird er als Korrespondent aus dem ARD-Studio über aktuelle Themen berichten. Seinen Posten in Deutschland übernimmt Pinar Atalay, die bislang "NDR Aktuell" moderierte.

Bei den "Tagesthemen" herrscht in letzter Zeit ein reges Kommen und Gehen. Erst vor Kurzem ersetzte Thomas Roth Tom Buhrow als Moderator. Doch der neue Nachrichtensprecher musste bei seinen ersten Auftritten einige böse Bemerkungen der Zuschauer über sich ergehen lassen.

Kleiner Trost für uns: Ingo Zamperoni verschwindet nicht gänzlich aus der deutschen TV-Landschaft.


Teilen:
Geh auf die Seite von: