Von Sabine Podeszwa 2
Pippi Langstrumpf ist erwachsen

Inger Nilsson: Das macht Pippi Langstrumpf heute

Inger Nilsson war in den Siebziger Jahren ein gefeierter Kinderstar. Als Pippi Langstrumpf begeisterte sie Jung und Alt, doch danach war es lange Zeit still um die Schwedin. Erst seit einigen Jahren ist sie wieder regelmäßig im TV zu sehen.

„Pippi Langstrumpf“

Inger Nilsson als „Pippi Langstrumpf“

(© Getty Images)

Es gibt wohl kaum ein Kind auf der Welt, das Pippi Langstrumpf nicht kennt. Ende der sechziger Jahre wurden die erfolgreichen Bücher der schwedischen Autorin Astrid Lindgren verfilmt. Die damals zehnjährige Inger Nilsson (54) aus Schweden übernahm die Hauptrolle als Pippi und wurde damit zum international gefeierten Kinderstar.

Auch heute noch werden die Pippi-Langstrumpf-Film ausgestrahlte und erfreuen Kinder sowie Erwachsene, doch aus Inger Nilsson ist mittlerweile eine erwachsene Frau geworden, die mitten im Leben steht und die mit der kleinen Pippi keinerlei Ähnlichkeit mehr hat.

Der Ruhm sollte nicht bleiben

Inger Nilsson ging es wie vielen anderen Kinderstars auch. Sie kam plötzlich zu viel Ruhm, der jedoch ebenso schnell wieder von dannen zog. Die Schwedin ruhte sich auf ihrem Erfolg jedoch nicht aus sondern machte ihren Schulabschluss und arbeitete danach als Sekretärin.

Währenddessen hatte sie immer wieder kleine Auftritte in Theatern in der schwedischen Provinz.

Im Jahr 2000 war sie an der Seite von Heike Makatsch in dem Film "Schloss Gripsholm" zu sehen und ab 2007 hatte sie eine wiederkehrende Rolle als Gerichtsmedizinerin in der ZDF-Serie "Der Kommissar und das Meer".

2009 erreichte sie sehr viel Aufmerksamkeit, als sie in der schwedischen Version von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" den vierten Platz belegte.


Teilen:
Geh auf die Seite von: