Von Nils Reschke 1
Glück in der Liebe

Ina Müller und ihr Leben: „Eine dicke, fette Sahnetorte“

Es ist doch schön, von Menschen zu lesen, die sich nicht beklagen – im Gegenteil. Ina Müller ist rundum glücklich. In der Liebe klappt´s, beruflich sowieso. Wiedergeboren will sie erst gar nicht werden. Es könne nur noch schlechter werden.


Ina Müller ist eine erfolgreiche Frau. Mit Edda Schnittgard gründete sie 1994 das Kabarett-Duo Queen Bee, von dem auch regelmäßig CDs verkauft werden. Auch Musik macht Ina Müller mittlerweile schon sehr lange, seit über einem Jahrzehnt. Bekannt ist sie dem Publikum vor allem aber als freche Moderatorin, und hier vor allem durch ihre eigene Talkshow „Inas Nacht“. Auch in der Liebe hat es mittlerweile geklappt. Die 46-Jährige lebt mit dem Musiker Johannes Oerding zusammen. Was also kann man sich vom Leben noch wünschen? „Was soll da noch kommen?“ Diese Frage stellt sich Ina Müller häufig.

Ihre ganz eigene Antwort hat sie darauf schon gegeben. Sie will auf keinen Fall wiedergeboren werden. „Wohler, unabhängiger, geliebter, erfolgreicher, genussvoller kann es nicht noch mal werden. Sollte es eine Wiedergeburt geben, hätte ich Angst. Es kann nur schlechter werden“, sagte die Moderatorin in einem Interview mit der Zeitschrift Emotion. Ihr ganzes Leben sei schließlich eine „dicke, fette Sahnetorte“. Ina Müller hat das Augenmaß also ganz offensichtlich keineswegs verloren. Und es tut gut, wenn Menschen so denken. Genau deswegen ist sie wohl auch so populär. Besonders erfolgreich lief das Format „Inas Nacht“ bislang. 2008 gab es dafür den Deutschen Fernsehpreis, 2009 den Deutschen Comedypreis und 2010 den Grimme-Preis.

Doch wichtiger als alles berufliche Erfolge sei vor allem eines: die Liebe. Und in allen Liebeslagen sei sie ein absoluter Kopfmensch, versichert Ina Müller, deren Partner Johannes Oerding immerhin stolze 16 Jahre jünger ist. Erst wenn das alles stimme, lasse die Moderatorin auch ihr Herz raus. Dann erspare man sich fiesen Liebeskummer, lautet ihr Geheimrezept. Und was ist mit Heiraten?  „Die Ehe führt einen doch eher in eine Zwangssituation. Ich bin viel lieber freiwillig verliebt.“ Und auch das gehört dazu. Zu Ina Müllers dicken, fetten Sahnetorte.


Teilen:
Geh auf die Seite von: