Von Sarah Zuther 0
Ehrungen bei den "Emmy Awards"

"In Memoriam"-Ehrung für Cory Monteith und James Gandolfini bei den Emmys

Am 22. September wurden zum 65. Mal in Los Angeles die Primetime Emmy Awards verliehen. Wie jedes Jahr gab es diesmal wieder eine "In Memoriam"-Ehrung, um verstorbenen TV-Stars zu gedenken. Neben „Die Sopranos“-Star James Gandolfini (†51) wurde auch "Glee"-Star Cory Monteith († 31) geehrt und sorgte damit für anrührende Momente. Alle Infos zu dieser Ehrung findet ihr hier.

Cory Monteith wurde nach seinem Tod geehrt

Cory Monteith wurde posthum geehrt

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Gedenken an Cory Monteith

Der Glee-Star starb im Juli im Alter von 31 Jahren an einer Drogen-Überdosis, was nicht zuletzt ein Grund für Diskussionen über seine Ehrung ist.

Die "In Memoriam"-Persönlichkeiten werden jeweils von den Menschen geehrt, die ihnen am nächsten standen. Cory Monteiths Ansprache wurde daher von seiner ehemaligen Glee-Kollegin Jane Lynch (53) gehalten, die die meisten Glee-Fans besser als „Sue Sylvester“ kennen.

Sie sagte „Cory war eine schöne Seele. Er war nicht perfekt, worauf sich viele von uns heute Nacht beziehen können. Sein Tod ist eine tragische Erinnerung, ab die räuberische, sinnlose Zerstörung die eine Sucht mit sich bringt.“

Co-Star Edie Falco ehrt „Sopranos“-Mafiaboss

Am späteren Abend der "In Memoriam"-Ehrung hielt Edie Falco die Ansprache über James Gadolfini, der Anfang Juni im Italien-Urlaub mit 51 Jahren an einem Herzinfarkt starb.

In der Serie „Die Sopranos“ spielte Edie Falco die Ehefrau von James, der als das Oberhaupt der Mafia-Familie Tony Soprano bekannt war.  

Edie Falco sagte, dass sie sehr glücklich war „Jim, den Mann“ zu kennen. „Und es ist Jim der Mann, der sehr liebe Mann, den ich am meisten vermissen werde.“


Teilen:
Geh auf die Seite von: