Von Nils Reschke 0
Wetten, dass..?

In der Startschleife: Markus Lanz und die Veränderungen bei „Wetten, dass..?“

Neulich lief er im ZDF, der erste Trailer, der Großes ankündigt. Denn am 6. Oktober kehrt die beliebte Samstagabendshow „Wetten, dass..?“ zurück in die deutschen Wohnzimmer. Vieles wird dann anders sein – allen voran der Moderator. Der heißt dann nämlich nicht mehr Thomas Gottschalk und eben auch schon lange nicht mehr Frank Elstner.


Bild: ZDF/Montage: Rico Rossival/Foto: Wolfgang Lehmann

Markus Lanz tritt in die großen Fußstapfen seiner erfolgreichen Vorgänger. Und Lanz will offensichtlich nichts dem Zufall überlassen. Der Talkmaster, der es vor allem wegen seiner gleichnamigen Plauderstunde zu späterer Stunde im ZDF zu großer Beliebtheit geschafft hat, will „Wetten, dass..?“ einer Verjüngungskur unterziehen. Am 6. Oktober wird der 43-Jährige in Düsseldorf erstmals „Wetten, dass..?“ moderieren.

Die Vorbereitungen auf die Premierenshow von Markus Lanz laufen bereits auf Hochtouren, und der Moderator hat sich bereits hochkarätige Verstärkung mit ins Boot geholt. Denn Regie führt dann Volcker Weicker, ein Name, der vielen TV-Zuschauern so direkt wenig sagen wird. Weicker allerdings zeichnete schon als Regisseur für Erfolgsformate auf RTL wie „Das Supertalent“ oder „Deutschland sucht den Superstar“ verantwortlich. Kurios: Die Konkurrenz tritt demnächst bei RTL selbst an. Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker sind Teil der Jury bei „Das Supertalent“. Allerdings verzichtete der Privatsender in der Vergangenheit meist auf eine parallele Ausstrahlung. Man fürchtete wohl zu schwache Quoten.

Optisch wird sich „Wetten, dass..?“ verändern – was alleine schon das neue Logo verrät, das wohl moderner wirken soll, indem es nun schlichtweg digitaler und an die Welt der Sozialen Netzwerke angepasst wurde. Mehr Aufmerksamkeit bekommen darüber hinaus auch die Wettkandidaten, die eine eigene Sitzecke spendiert bekommen. Kleine Einspielfilme stellen sie zuvor kurz vor. Spekuliert wird ebenfalls noch darüber, dass das Sofa, auf dem die Prominenz Platz nehmen wird, bewegbar sein soll und durch die Hallen fahren kann. Ähnliches kennt man ja von „TV Total“, der Show mit Stefan Raab auf Pro Sieben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: