Von Kati Pierson 0
Stefan unter Beschuss

Immer wieder sonntags: Heino macht gerockte Komplimente

Stefan Mross hatte in der neuten Sendung auch wieder viel Spaß und gute Laune in der Arena im Europapark dabei. Untermalt wurde das ganze mit viel Musik von Heino & Co.


Auch in der 9. Sendung strahlte heute im Europapark in Rust erneut die Sonne. Stefan Mross musste also nicht wie im vergangenen Jahr zur selben Zeit das Wasser von der Bühne fegen. Er hatte Zeit für Spiele, Taschenfahrräder und Königskinder.

Musikalische Highlights der 9. Sendung

Volks-Rocker Heino war Stargast der heutigen Sendung. Gestern noch in Schalke beim Sommer-Open-Air vor 20.000 Menschen machte er heute den Zuschauern in der Arena "Ein Kompliment" und entzündete den "Leuchtturm" des Europaparks. Uta Bresan fühlt sich "Zeitlos mit Dir".

Die Südtiroler Spitzbuam schlossen sich mit "Wir  haben uns so auf Euch gefreut" den Komplimenten von Heino ans Publikum an. Belsi & Florian verteilten "A Busserl" und Shootingstar Peter Michael versprach "Bevor Du fällst, fang ich Dich auf".

Monika Martin erzählte eine Geschichte von "Angelo". Die neue Formation Montanya machte sich "Auf und davon" um mit Shantys der Berge die Charts zu stürmen. Michael Hirte ist "An Angel" auf der Mundharmonika. Schlagerstar Claudia Jung will "Einfach mal gar nichts tun".

Sommerhitparade und Stefan Mross mit Kanone beschossen

Auch in dieser Woche konnte sich in der Sommerhitparade der Münchner Medizinstudent Manuel Hartweger mit seinem Titel "Jetzt fängt der Sommer an" gegen Stefan Heim und seinen Titel "Stell doch Dein Herz auf Sommerzeit" durchsetzen.

Der Moderator Stefan Mross musste heute gleich zwei Mal leiden. Beim Spiel "Geld oder Liebe" stieg der Entertainer hoch hinaus auf eine Leiter "Au ist die heiß!" entfuhr es ihm beim Setzen. Zaghaft setzte er sich dann doch und kommentierte das Ganze selbst mit "Ich sag jetzt mal nichts dazu! Aber ich hatte zum Frühstück Spiegeleier!"

Das war jedoch nicht die sonntägliche Herausforderung für Stefan Mross. Sein Team hatte sich heute überlegt ihn aus einer Kanone beschiessen zu lassen. Er stand mit Helm in einem Tor und aus der Kanone flog ein Fussball. Nach dem ersten Schuss schaute der Bayer nicht schlecht und schickte sicherlich heimlich Stoßgebete zum Himmel, dass er in die falsche Richtung sprang und die Kanone kein zweites Mal feuern konnte.


Teilen:
Geh auf die Seite von: