Von Stephanie Neuberger 0
Sie sind zurück

"Ice Age 4 - Voll Verschoben": Das Pulver ist noch nicht verschossen

Derzeit erobern Sid, Manni, Diego und ihre Freunde wieder die Kinoleinwand. Auch "Ice Age 4 - Voll verschoben" ist ein Erfolg an den Kinokassen. Durchaus verständlich, denn Animationsfilme sind mittlerweile für Jung und Alt gemacht.

Scat das Eichhörnchen

Scrat das Eichhörnchen aus Ice Age

(© United Archives / imago)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Trickfilme, oder wie sie heute meistens heißen, Animationsfilme sind keineswegs nur etwas für Kinder. Auch mit steigendem Alter ist manch animierter Film durchaus unterhaltsam. Und wenn wir ehrlich sind, enthalten einige vermeintlichen Kinderfilme Witze, die nur Erwachsene verstehen. Schlau von den Machern, denn so wird daraus wirklich ein Familienspaß und man erreicht ein breiteres Publikum.

Bereits seit Jahren bringen die Helden von Ice Age die Zuschauer zum Lachen. Nun ist „Ice Age 4 - Voll verschoben“ in den Kinos und verdrängte sogar „The Amazing Spiderman“ vom Chartsthron. Sicherlich waren unter den zahlreichen Kinogängern auch viele dabei, die längst die Kinderzeit hinter sich gelassen haben. Auch ich habe bisher alle „Ice Age“ Abenteuer gesehen und dass obwohl ich keine Kinder habe. Denn tatsächlich braucht man sich absolut nicht zu schämen, wenn man einen Animationsfilm im Kino sieht. Bei „Ice Age“ muss sich der Kinogänger noch nicht einmal seine Patenkinder ausleihen, um ein Alibi für den Film zu haben. Tatsächlich ist man auch kinderlos von vielen Gleichgesinnten im Saal umgeben.

Doch was haben Manni, Sid, Diego und Co. nur an sich, dass sie seit nunmehr vier Filmen begeistern. Keine Frage, dass Otto Waalkes als Stimme von Faultier Sid viel zur Komik der kleinen Figur beiträgt. Aber auch die anderen Charaktere sind wunderbar stimmig und in ihrem Zusammenspiel harmonisch.

Vor 10 Jahren kam der erste Teil in die Kinos und eroberte im Sturm die Herzen der Animationsfans. Nachdem wir im ersten Streifen miterlebt haben, wie sich die Drei, die unterschiedlicher nicht sein könnten, fanden, erweiterte sich die Gruppe im zweiten Teil. Dort fand Mammut Manni endlich eine Partnerin in Elli und die zwei Opossums sorgten für weitere witzige Momente. Im dritten Teil kamen die Dinosaurier hinzu und nun verschiebt sich die Welt der Helden erneut. Im wahrsten Sinne des Wortes, da die Erdplatte auseinanderbricht und Manni von seiner kleinen Familie getrennt wird. Das Abenteuer ist damit wohl klar: Manni, Diego und Sid versuchen alles, um zu ihrer Familie zurückzukehren. Auf dem Abenteuer treffen die drei aufs Sids Oma und lernen Piraten kennen.

Ganz offensichtlich ist auch nach drei Filmen der Erfolg von „Ice Age“ ungebrochen und der vierte Streifen, diesmal wie könnte es anders sein in 3D, reiht sich nahtlos in die Reihe ein. Die Fans haben offenbar sehnlich auf ein Wiedersehen mit Sid, Diego, Manni und nicht zu vergessen mit dem eigentlichen Highlight jedes Filmes – dem Eichhörnchen Scrat - gewartet.


Teilen:
Geh auf die Seite von: