Von Andrea Hornsteiner 0
Ian ruft gegen Gewalt auf

Ian Somerhalder: So betroffen ist er über die Bostoner Anschläge

Der "Vampire Diaries"-Schauspieler ist über die Explosionen in Boston mehr als schockiert. Via Twitter drückte er nun seine Betroffenheit aus.


Ein Bombenanschlag in Boston erschütterte kürzlich die ganze Welt. Bei dem Bostoner Marathon ereignete sich vor einigen Tagen eine schwere Explosion, die für drei Tote sorgte. Zwei Sprengsätze wurden gezündet und sollen dem Terrorismus letztendlich zu zuschreiben sein.

Nun meldete sich neben anderen Prominenten auch der beliebte "Vampire Diaries"-Star Ian Somerhalder zu Wort. Er bringt via Twitter zum Ausdruck, wie erschüttert er darüber ist.

Auf seiner Twitter-Seite schrieb der 34-Jährige, wie unfassbar das Geschehen für ihn war. "Was zum Teufel geht gerade in den USA ab?! Explosionen in Boston, Explosionen in Texas, Schüsse im MIT?!", schrieb Ian Somerhalder völlig fassungslos.

Nur wenige Tage später ereignete sich eine weitere Tragödie in der USA. In Texas explodierte eine Düngemittelfabrik. Dabei sollen rund 70 Tote und Hunderte verletzt worden seien.

Ian Somerhalder zeigte nun öffentlich, wie entsetzt er über die Welle der Gewalt aktuell ist. So appellierte er: "Alle aufhören. Stop!!!!!!!!"

Auch wenn der "Vampire Diaries"-Star damit nicht viel ändern dürfte, zeigt dieser Status, dass auch an Prominenten so eine Tragödie nicht spurlos vorbeigehen kann.


Teilen:
Geh auf die Seite von: