Von Kathy Yaruchyk 0
Trauriges Geständnis

Hugh Jackman: Im Alter von 8 Jahren von der Mutter verlassen

In einem Interview mit der "Australian Women's Weekly" machte Hugh Jackman ein trauriges Geständnis: Seine Mutter verließ die Familie, als Hugh erst 8 Jahre alt war. Trotzdem gesteht der Schauspieler, sich nie von der Mutter ungeliebt gefühlt zu haben.


Der "Wolverine"-Darsteller, Hugh Jackman (44), war erst 8 Jahre alt, als seine Mutter die Koffer packte und zurück nach England zog. Ihren Mann und die fünf Kinder ließ Grace Watson in einer kleinen Vorstadt von Sydney zurück.

Obwohl dieses Ereignis bereits über 35 Jahre her ist, kann sich der Schauspieler noch genau an diesen traumatischen Tag und an die Hoffnung, seine Mutter würde eines Tages zurückkehren, erinnern. Bis zu Beginn der Pubertät dachte Hugh, dass dieser Zustand nicht für immer sein würde und, dass die Eltern bald wieder zusammenkommen würden.

Trotz des Herzschmerzes kann Hugh heute die Entscheidung seiner Mutter verstehen und gesteht: "Ich weiß, es klingt wahrscheinlich seltsam, aber ich habe mich nie ungeliebt gefühlt. Meine Mutter und ich haben ausführlich darüber gesprochen und ich weiß, dass viel zu kämpfen hatte und unter postnatalen Depressionen litt." Zudem war die Mutter aus England emigriert, weshalb sie in Australien keinerlei Unterstützung erhielt und der Vater war den ganzen Tag in der Arbeit.

Mittlerweile haben Mutter und Sohn ihr Verhältnis wieder aufbauen können und sehen sich drei bis vier Mal im Jahr. Mit seiner Ehefrau, Deborah-Lee Furness, hat Hugh zwei Adoptiv-Kinder. Durch die Gründung der eigenen Familie konnte der 44- Jährige das vergangene Verhalten seiner Mutter besser nachvollziehen. Und hat etwas sehr wervolles gelernt: "Es kommt eine Zeit im Leben, da darf man nicht mehr nur anderen die Schuld an seinem Unglück im Leben geben."


Teilen:
Geh auf die Seite von: