Von Ronny Krause 0

Hugh Grant: wegen akuter Atemnot ins Krankenhaus eingeliefert


Die Nachricht über die Einlieferung in die Notaufnahme des Schauspielers Hugh Grant rief große Besorgnis bei seinen Fans hervor. Diese machen sich nun ernsthafte Sorgen um ihr Idol. Ist die Besorgnis auch wirklich begründet?

Hugh Grant wurde wegen akuter Atemnot und eines Schwindelanfalls in die Notaufnahme einer Klinik eingeliefert. Sanitäter wollten den beliebten Schauspieler sogar in einem Krankenwagen in ein nahe liegendes Krankenhaus verfrachten. Das allerdings verweigerte Hugh Grant.

Nicht nur seine Familie sondern auch seine Fans sind in Sorge um den 50- jährigen Schauspiel- Star. Der Schauspieler, bekannt aus „Notting Hill“, ist in die Notaufnahme des Londoner Krankenhauses „Chelsea and Westminster Hospital“ eingeliefert worden. So berichtete jedenfalls die britische Zeitung „The Sun“. Weiter hieß es, dass Hugh Grant jedoch absolut nicht mit einem Krankenwagen zur Klinik fahren wollte. Er wollte damit nicht die kostbare Zeit der Sanitäter verschwenden.

Der berühmte Schauspieler wollte auch im Krankenhaus keine Sonderbehandlung. Grant musste deshalb laut „The Sun“ stundenlang auf seine Untersuchung warten. So verriet ein Insider „The Sun“: „Er verhielt sich absolut nicht wie ein Star“! Freunde und Fans können sich jedoch wieder beruhigt zurücklehnen, denn in der Zwischenzeit soll der Schauspieler Hugh Grant wieder nach Hause entlassen worden sein.

Das Londoner „Chelsea and Westminster Hospital“ hat sich über seinen berühmten, bescheidenen Star- ohne Allüren- sehr löblich geäußert. So manch anderer Promi hätte mit Sicherheit auf eine VIP- Behandlung bestanden!


Teilen:
Geh auf die Seite von: