Von Kati Pierson 0
Howie bei "Inas Nacht"

Howard Carpendale: Ja wer zieht ihn denn nun an?

Howard Carpendale (65) war bei Ina Müllers-Late-Night-Show "Inas Nacht" zu Gast und plauderte über sein Leben und aus seinem Leben. Katy Karrenbauer war Plaudergast Nr. zwei.


Tja, jetzt ist sie vorbei, die heißersehnte Plauderei zwischen Ina Müller und Howard Carpendale. Sie wollte ihn schon immer da haben - seit gefühlten 20 Jahre - und jetzt endlich war es soweit. "Howie" erschien in dicker Schwarzer Lederjacke und mit Schal. Und das, obwohl die Sendung bereits im Sommer in einer heißen Nacht aufgezeicht wurde. Auf die Frage von Ina, warum ihr denn so heiß sei obwohl er so dick angezogen sei, antwortete er ganz schlicht: "Weil Du neben mir sitzt!" Davon war sogar Ina überzeugt.

Und was passiert, wenn der "Howie" mal ganz unauffällig über deutsche Autobahnen rattert? Tja, er hat Angst, dass er beim Tanken von einer Reisegruppe Frauen um Autogramme gebeten wird und fährt mit dem Tankrüssel im Tankstutzen von der Tankstelle weg und lässt 200 Liter Benzin auslaufen.

Außerdem war in Erfahrung zu bringen, dass Mister Carpendale die Kaugummi-Industrie durch den Kauf an Unmengen dieser Dinger finanziert. Sein Sohn Cass ist nach dem Boxer Cassius Clay benannt, den Welt auch als Muhammad Ali kennt. Seine Ex-Frau Claudia und seine aktuelle Lebensgefährtin Donnice sind Freunde und er telefoniert fast täglich mit Claudia. Und Weihnachten feiern immer alle zusammen. Außerdem hat er als junger Musiker - frisch von Südafrika nach England gereist - vom damaligen EMI-Chef einen etwas seltsamen Vertrag angeboten bekommen: "Ich nehm ne tolle Platte mit einem Orchester mit Dir auf. Das Orchester wird so groß sein wie Du es Dir kaum vorstellen kannst. Du musst nur dafür mit mir schlafen!"

Die einzige Frage, wirklich die einzige Frage - bei der sich der Howie gedrückt hat - war: "Wer kleidet Dich denn nun ein?" - Die Ex-Frau und die Lebensgefährtin haben sich nämlich mal deshalb am Telefon angebrüllt und am Ende entschieden, dass Howie schuld ist. Die Frage ist jetzt nur, wie haben die drei sich denn geeinigt?


Teilen:
Geh auf die Seite von: