Von Milena Schäpers 0
Bildergalerie

Hollywood: Vom Magerwahn zu kurvigen Erkenntnissen

Hollywood sattelt um und sagt dem Magerwahn den Kampf an. Neben Initivativen und Organisationen, die den Trendwechsel unterstützen, beweisen auch manche Stars, dass in Hollywood eine neue Ära beginnt. Hier die Stars, die endlich wieder essen, doch auch manche, die es leider zu weit getrieben haben.


Lady Gaga zettelte eine Revolution an. Sie ließ verlauten, dass sie „Magersucht habe, seitdem sie 15 war“. Die „Body-Revolution“ hatte Einzug in ihrem Leben und sie nahm ein paar Pfunde zu. Stolz zeigte sie es der gesamten Welt und drückt aus, was Hollywood will: Dem Mager-Wahnsinn den Kampf ansagen.

Auch Mila Kunis sagte ganz offen, wie sehr sie ihre Kilos liebt. Für den Erfolgsfilm "Black Swan" hungerte die Schauspielerin und wog 43 Kilo bei 1,60 m Körpergröße. Für Hollywood normal, für die Gesundheit verheerend. Gesund sind bei dieser Größe mindestens 48 Kilo. Kunis hat jetzt sogar wieder 53 Kilo drauf und ist rundum glücklich mit sich selber.

Leider darf man nicht vergessen, dass starkes Übergewicht genauso ungesund ist wie starkes Untergewicht.

Mariah Carey und Jessica Simpson haben ein gemeinsames Hass-Wort: Jo-Jo Effekt.

Hier die Stars, die von ihrem Gerippe genug hatten und endlich wieder schlemmten.

Diese Galerie starten


Teilen:
Geh auf die Seite von: