Von Lena Gertzen 0
Er verstarb im Alter von 87 Jahren

Hollywood-Stars trauern um Gabriel García Márqeuz

Viele Hollywoodstars sind in großer Trauer. Gabriel García Márqeuz, ein weltweit angesehener Buchautor und Journalist, ist am 17. April verstorben. Auf verschiedenen sozialen Plattformen drücken Stars wie Shakira (37) und James Franco (35) ihr Beileid aus. Sogar US-Präsident Obama meldete sich zu Wort.

Er schrieb Meisterwerke wie "Die Liebe in den Zeiten der Cholera" oder "Hundert Jahre Einsamkeit". Der kolumbianische Schriftsteller, der gestern im Alter von 87 Jahren verstorben ist, wurde sowohl mit dem Literaturnobelpreis (1982) als auch mit dem Gutenbergpreis (1988) ausgezeichnet und bewegte viele Generationen mit seinem einzigartigen Schreibstil und seinen Visionen.

Gabriel García Márqeuz ist tot

Nach dem Bekanntwerden seines Dahinscheidens ist besonders Sängerin Shakira von dieser Nachricht betroffen. Auf Instagram postete sie ein Foto von sich und Gabriel García Márqeuz, das die beiden eng umschlungen zeigt.

Unter das gemeinsame Foto schreibt sie in Spanisch: "Dein Leben, lieber Gabo, wird uns allen in Erinnerung bleiben als einzigartiges und einmaliges Geschenk, als die originellste Geschichte von allen. Es ist schwer, dich zu verabschieden, mit allem, was du uns gegeben hast. Du wirst immer in meinem Herzen sein und in den Herzen derjenigen, die dich geliebt und bewundert haben."

Shakira und Obama in tiefer Trauer

Auch Barack Obama sandte sein herzliches Beileid an Márqeuz’ Familie und seine Angehörigen. Der einzige Trost läge lediglich darin, das sein geschaffenen Lebenswerk noch viele Generationen überdauern wird, so der Präsident in einem offiziellen Statement.


Teilen:
Geh auf die Seite von: