Von Nils Reschke 0
Mit 80. Jahren

Hollywood-Legende Michael Caine denkt nicht ans aufhören

Sein Vater arbeitete auf dem Fischmarkt. Damit die Familie über die Runden kam, verdiente seine Mutter zudem Geld als Putzfrau. Es waren harte Zeiten. Aber Michael Caine biss sich durch.


Als Schauspieler-Legende Michael Caine am 14. März 1933 das Licht der Welt erblickte, durfte mit Fug und Recht behauptet werden: Auf Rosen gebettet war Caine gewiss nicht. Im Südosten Londons wuchs der Schauspieler, der am Donnerstag seinen 80. Geburtstag feierte, eher in bescheidenen Verhältnissen auf. Und doch schaffte er Großes. Erfolge, die er sich vielleicht selbst nicht hatte träumen lassen. Ans Aufhören denkt Michael Caine trotz seiner 80 Jahre aber immer noch nicht.

Zwei Dinge machten Michael Caine zu seinem Markenzeichen: Zum einen sein prägnanter, fast schon stechender Blick. Aber auch sein raunzender Cockney-Akzent gilt als unverwechselbar. Trotz seiner unbeschreiblichen Karriere hat Caine nie vergessen, wo er her kommt: „Wenn man in London geboren ist, gehört man zu den glücklichsten Menschen der Erde“, sagte der Schauspieler einmal. „Das ist eine Stadt, die ich bis zum Tag lieben werde, an dem ich sterbe.“ An den Tod denkt Michael Caine allerdings noch lange nicht.

Zwei Mal noch werden wir den britischen Schauspieler 2013 in den Kinos sehen. Im Drama „Mr. Morgan's Last Love“, das von einem Philosophie-Professor handelt, der sich in eine junge Französin verliebt. Aber auch im Action-Knaller „Now You See Me“.

„Die ständige Geldknappheit hat mich dazu angetrieben, gut zu verdienen, um nie Not leiden zu müssen“, entschied sich Michael Caine früh für eine Karriere als Schauspieler. 1966 gelang ihm mit der Rolle in „Alfie“ der Durchbruch. Caine wurde sogar als Bester Hauptdarsteller für den Oscar nominiert. Damals reichte es noch nicht für den Goldjungen, wohl aber 1986 und 1999 in seinen Nebenrollen in „Hannah und ihre Schwestern“ und „Gottes Werk und Teufels Beitrag“.

Weil er London und England so liebt, war es wohl auch Ehrensache, dass er sich 1992 mit „Die Muppets-Weihnachtsgeschichte“ auf ganz neues Terrain an Seiten der berühmten Puppen wagte. Caine spielte in dieser Adaption des Klassikers von Charles Dickens den geizigen Geschäftsmann Ebenezer Scrooge.


Teilen:
Geh auf die Seite von: