Von Kathy Yaruchyk 0
Frisurentrend: Dutt

Hoch die Haare! Das sind die Dutt-Trends der Promis

Egal ob in der Freizeit oder auf dem roten Teppich- Ein Dutt passt immer! Vor allem auch deswegen, weil es unendlich viele Dutt-Variationen gibt. J.Lo, Nicole Richie und Katy Perry machen es vor und wir haben verschiedene Styling-Tipps für euch!


Man kennt den Haartrend unter dem Namen Dutt, Knoten oder auch Chignon und es gibt ihn in unendlich vielen Varianten. Ob verwuschelt oder glatt wie bei einer Ballerina, ob romantisch geflochten oder elegant, voluminös oder eher klein gehalten, hochgesteckt, tief im Nacken oder seitlich, alles ist möglich!

Damit sich die Haare oben halten können, brauchen sie viel Volumen, weshalb ein Volumenshampoo und ein Volumenschaum zu empfehlen wären. Für einen eleganten und voluminösen Dutt kann ein sogenannten Haarkissen verwendet werden. Das Kissen oder auch Knotenpolster genannt wird auf den Hinterkopf gesetzt und mit den einzelnen Strähnen umdeckt und festgesteckt.

Für einen kleineren Knoten binden man sich einen Pferdeschwanz an der Höhe, auf welcher sich später der Dutt befinden soll. Tipp: Haargummi ohne Metallverschluss verwenden, denn die mechanische Reibung kann zu Haarbruch führen. Dann Haare zu einem Knödel herumlegen und einen zweiten Haargummi herumwickeln. Für einen lässigen und lockeren Style können einzelne Strähnen herausgelöst werden. Alternativ kann der Pferdeschwanz zu einem Zopf geflochten werden und dann zum Dutt hochgesteckt werden. Die restlichen Haare am Vorderkopf können ebenfalls auf verschiedenste Weise gestylt werden: Streng nach hinten, locker wellig, mit Mittel- oder Seitenscheitel oder mit herausgelösten Strähnen. Zum Schluss mit Haarspray fixieren und für den perfekten glamour-Effekt Glanz-Spray aufsprühen.

Welcher Promi-Dutt gefällt euch am besten?

Diese Galerie starten


Teilen:
Geh auf die Seite von: