Von Martin Müller-Lütgenau 0
Vorsicht Spoiler

HIMYM-Finale: Ist "Die Mutter" wirklich gestorben?

Gestern Abend war es soweit. In den USA flimmerte die letzte Episode der Kult-Serie "How I Met Your Mother" über die TV-Bildschirme. Bei uns erfahrt ihr, wie die Geschichte ausgegangen ist. Doch Vorsicht: Spoiler-Alarm.

Für das große Finale von "How I Met Your Mother" zogen die Macher wirklich noch einmal alle Register. Das Ende der Kult-Serie bot alles und noch viel mehr. Unfassbare Trauer und ein Happy End für "Ted Mosby" (Jogh Radnor).

Achterbahnfahrt der Gefühle für "Ted Mosby"

Fans, die das Finale noch nicht gesehen haben, sollten ab jetzt nicht weiterlesen. Die berühmt berüchtigte Mutter (Cristin Miloti) stirbt. Zum Zeitpunkt, an dem "Ted" seinen Kindern die Kennenlern-Geschichte im Jahr 2030 erzählt, ist sie bereits sechs Jahre tot. Doch das ist noch nicht alles.

Happy End für "Ted Mosby"

Die Serie endet mit dem verdienten Happy End für "Ted". In der letzten Szene fährt er im Jahr 2030 nach New York zu "Robin Scherbatzky" (Cobie Smulders). Diese ist bereits seit 2016 von "Barney Stinson" (Neil Patrick Harris) getrennt. So finden "Robin" und "Ted" nach all den Jahren doch noch zusammen.

So geht es für den Rest aus

"Barney" wird nach einem One-Night-Stand unverhofft Vater und geht voll in seiner neuen Rolle auf. Und auch bei "Marshall Eriksen" (Jason Segel), der Richter wird und "Lily Aldrin" (Alyson Hannigan) läuft alles bestens. Am Ende haben die beiden insgesamt drei Kinder.

Jetzt bei PROMIPOOL anmelden! Tolle Überraschungen und Geschenke warten auf dich! Und so einfach geht es:


Teilen:
Geh auf die Seite von: