Von Fabienne Claudinon 0
Ehemalige BTN-Stars

„Hilf mir!“: Pia Tillmann und Saskia Beecks erneut auf RTL II

Als Jugendlicher hat man es nicht immer leicht. Man wird mit verschiedensten Situationen konfrontiert, die Gefühle spielen verrückt und manchmal weiß man einfach nicht, was man machen soll. In der RTL-II-Sendung „Hilf mir! Jung, pleite, verzweifelt…“ werden eben solche Probleme thematisiert und von Experten analysiert. Unterstützung bekommen sie dabei von Prominenten wie den ehemaligen BTN-Stars Pia Tillmann und Saskia Beecks.

Die RTL-II-Sendung „Hilf mir! Jung, pleite, verzweifelt…“ dreht sich um Probleme jeglicher Art, mit denen junge Erwachsene konfrontiert werden. Ein Expertenteam analysiert dabei die Fälle und gibt Tipps, wie man sich am besten Verhalten sollte. Prominente Unterstützung erhalten sie dabei von den ehemaligen „Berlin - Tag und Nacht"-Stars Pia Tillmann (27) und Saskia Beecks (27). In Folge 336 werden die beiden Darstellerinnen immer mal wieder eingeblendet. Dabei kommentieren sie die Geschichte von „Marie“ und „Mike“, um die es in dieser Folge gehen wird. Pia und Saskia geben Tipps, was man tun sollte, wenn man sich in einer ähnlichen Situation befindet.

In der Folge dreht sich alles um die Beziehung von „Marie“ und „Mike“. Die beiden sind nicht nur Arbeitskollegen, sondern auch ein Paar und könnten glücklicher nicht sein. „Mike“ ist der perfekte Mann für „Marie“. Liebevoll kümmert er sich um seine pflegebedürftigen Eltern, die auf dem Land wohnen und fährt jedes Wochenende hin, um sie zu besuchen. „Marie“ hat „Mikes“ Eltern noch nie kennengelernt, da er sie mit diesem Thema nicht belasten will. Auch Freunde oder Bekannte von ihrem Liebsten kennt „Marie“ nicht, was sie eigentlich gerne ändern würde. Doch was die junge Frau nicht weiß: ihr Freund führt ein Doppelleben.

Wie die Geschichte endet und welche Ratschläge Pia und Saskia zu diesem Thema geben, ist am 18. Dezember um 13.55 Uhr auf RTL II zu sehen.

 
Quiz icon
Frage 1 von 30

"Berlin - Tag und Nacht" Quiz Wohin zog Joe, um mit Berlin abzuschließen?