Von Mark Read 0

Hilary Swank: traurige Erinnerung an eigene Kindheit


Das haben wir bestimmt noch nicht gewusst! Die 36- jährige zweifache Oscar-Preisträgerin, Schauspielerin Hilary Swank, bekannt aus „Million Dollar Baby“, hat einige sehr traurige Erinnerungen an ihre Kindheit. Man denkt ja oftmals, dass die Stars aus Hollywood schon von klein an ein aufregendes Luxusleben führen würden. Das mag wohl bei manchen Schauspielern und Sängern auch zutreffen – jedoch nicht bei der schönen Hilary Swank. Diese musste sich ihre Karriere und auch ihre Träume hart erarbeiten. Von zu Hause aus bekam die heute sehr erfolgreiche Schauspielerin jedenfalls keine wirkliche Unterstützung.

„Viele Eltern verboten ihren Kindern, mit mir zu spielen“, berichtete Hilary Swank aktuell der Zeitschrift „Vogue“. Die hübsche Schauspielerin erzählte, dass sie aus eher einfachen Verhältnissen stammen würde.

„Mit sieben Jahren musste ich lernen, was eine Klassengesellschaft ist. Um mich zu schützen, habe ich mich in fiktive Welten geträumt und von da an waren Film- und Buchfiguren wie „Der Elefantenmensch“, „E.T.“ oder „Der Zauberer von Oz“ meine einzigen wahren Freunde. In Büchern und Filmen traf ich „Freunde“, die wie ich wussten, wie sich Unrecht anfühlt. Darum bin ich wohl heute so verrückt nach Filmen“, so die begabte Hollywood- Darstellerin Hilary Swank weiter.

Hilary Swank staunt sogar heute noch immer über den „Glamour“ Hollywoods.

„Dass ich jetzt Teil eines solch angesehenen Kreises bin, das rührt mich sehr. Ich könnte jedes Mal heulen, wenn ich darüber spreche, weil es so unfassbar ist“, so die Hollywood- Schönheit im Interview mit der Zeitschrift „Vogue“.

„Betty Anne Waters“, der neue Film der Hollywood- Schauspielerin kommt am 17. März in die Kinos. Wir können davon ausgehen, dass auch dieser Kinofilm mit Hilary Swank ein Erfolg wird!


Teilen:
Geh auf die Seite von: