Von Victoria Heider 1
Trauriger Abschied

Heute wurde Prinz Johan Friso der Niederlande beerdigt

Über ein Jahr lag Prinz Friso nach einem Skiunfall im Koma. Am Montag starb er mit nur 44 Jahren. Bei seiner Beisetzung heute musste das niederländische Königshaus noch einmal ganz stark sein.

Prinz Friso mit seiner Familie

Prinz Friso hinterlässt seine Frau und zwei Kinder

(© Getty Images / other)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Das Skiunglück von Prinz Johan Friso war ein schwerer Schlag für seine Familie und die Niederlande. Der Prinz wurde im Februar 2012 im österreichischen Lech von einer Lawine verschüttet. 18 Monate lang hofften und beteten seine Angehörigen, dass Friso wieder aus dem Koma erwachen würde. Doch am 12. August erlag der Prinz den Folgen seines Unfalls.

Heute fand Prinz Frisos Beerdigung statt. Neben seiner Mutter Prinzessin Beatrix und seinem älteren Bruder König Willem-Alexander trauern vor allem Frisos Frau Mabel und seine Töchter Luana und Zaria um ihn.

Die letzte Ruhestätte des Prinzen liegt im niederländischen Lage Vuursche. Das Dorf bei Utricht ist ganz in der Nähe des zukünftigen Alterswohnsitzes von Beatrix.

Das niederländische Königshaus wollte kein Staatsbegräbnis

Bei der Trauerfeier waren nur engste Familienangehörige anwesend. Nach Informationen von bild.de nahmen auch keine Mitglieder der niederländischen Regierung teil. Außer König Harald V von Norwegen, Frisos Patenonkel, ist nicht klar ob Royals anderer Königshäuser der Feier beiwohnten.

Am Unglücksort in Lech fand bereits am Donnerstag ein Trauergottesdienst statt bei dem Einwohner und Touristen Friso gedachten.

Auch die Gedanken des Promipool-Teams sind heute bei Prinz Friso und seiner Familie.

Für mehr royale Nachrichten könnt ihr unserten kostenlosen Newsletter abonnieren.


Teilen:
Geh auf die Seite von: