Von Sarah Zuther 0
Private Nachrichten belauscht

Herzogin Kates Handy wurde abgehört

Keine erfreulichen Nachrichten für die britischen Royals. 2006 wurde Herzogin Kates Handy von dem Klatschblatt "News of the World" belauscht. Nun sind mehrere Voicemail-Nachrichten von Prinz William veröffentlicht worden.

Kate Middleton hat neue Haarfarbe

Kate Middleton

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Hat man denn überhaupt noch ein bisschen Privatsphäre? Laut "BBC News“ soll 2006 das Handy von Kate Middleton (31) abgehört worden sein. 2011 geriet die mittlerweile eingestellte Zeitung "News of the World" in Verruf, da das Blatt Prominente, Politiker und Royals durch Journalisten ausspionieren ließ.

Voicemail-Nachrichten veröffentlicht

Im Jahr 2006 waren Kate und William bereits liiert, aufgrund seiner Militärausbildung jedoch zu diesem Zeitpunkt räumlich getrennt. Um in Kontakt zu bleiben, sprach William ihr oft kurze Nachrichten auf ihre Mailbox.  Nun wurden mehrere Voicemail-Nachrichten von Prinz William (31) veröffentlicht:

Liebesbotschaft an Kate

"Hoffe, bei dir ist alles okay, Baby. Ich kann es kaum erwarten, dich zu sehen. Alles Liebe und ich werde mich später bei dir melden." 

Er gab Kate den Kosenamen "Babykins"

Laut "BBC News" benutzte William in einer Nachricht den Kosenamen "Babykins" ("Babylein“) für Kate Middleton. In einer anderen lud er sie zur Kaninchenjagd ein. Und in einer weiteren Nachricht erzählte er, dass er bei seiner Offiziersausbildung in Sandinghurst beinahe angeschossen worden wäre.

Insgesamt wurden der Jury acht Nachrichten vorgelegt.

Hier die schönsten Bilder von Kate!


Teilen:
Geh auf die Seite von: