Von Stephanie Neuberger 0
Herzogin Kate und die ganze Welt warten

Herzogin Kate: Wenn das Warten zur Belastungsprobe wird

Gestern verstrich der Geburtstermin für das royale Baby. Allerdings kursierte dieser Termin nur und ist natürlich nicht in Stein gemeißelt. Doch langsam wird die Warterei zur Belastungsprobe.

Kate Middleton

Kate Middleton

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Ich habe das Gefühl, dass ich seit einer gefühlten Ewigkeit über das Baby von William (31) und Kate (31) berichte und auf die Geburt des Kindes warte. Bereits vor der Schwangerschaft wurde über eine mögliche Schwangerschaft spekuliert und seitdem seit Dezember bekannt ist, dass das Paar ein Kind erwartet, vergeht kein Tag an dem nicht ein neuer Bericht darüber in den Zeitung kursiert.

Ich kann gar nicht mehr zählen, wie viele Artikel ich zu dem Thema geschrieben habe. Ich freue mich auf das Baby von William und Kate. Aber ich muss auch zugeben, dass mich die Warterei langsam ermüdet. Man ist voller Spannung und dies schon seit Wochen. Und langsam aber sicher könnte wirklich etwas passiert.

Doch danach sieht es nicht aus. Solange Prinz William entspannt Polo spielt, deutet bei Kate wohl nichts auf eine anstehende Geburt hin. Dabei wartet die ganze Welt gespannt auf die Geburt. Seit Wochen kampieren Journalisten vor der Klinik und wünschen sich sicherlich auch, dass die Geburt endlich losgeht.

Noch müssen wir warten, bis das royale Baby bereit ist, auf die Welt zu kommen. Auch wenn es sich anfühlt, als würden wir seit einer Ewigkeit auf dieses Baby warten, bleibt uns weiterhin nichts anders übrig. So sehr das Warten auch langsam zur Belastungsprobe wird.


Teilen:
Geh auf die Seite von: