Von Manuela Hans 0
Britische Royals in Frankreich

Herzogin Kate, Prinz William und Prinz Harry gedenken den Opfern des Ersten Weltkrieges

Herzogin Catherine, Prinz William und Prinz Harry in Frankreich

Herzogin Catherine, Prinz William und Prinz Harry in Frankreich

(© Images / imago)

Zum Gedenken an die Kriegsopfer des Ersten Weltkrieges reisten Herzogin Kate, Prinz William sowie Prinz Harry nach Frankreich und besuchten dort den Friedhof in La Boiselle. Herzogin Kate entschied sich dabei für ein schlichtes, jedoch sehr elegantes Outfit.

Nach einer Wohltätigkeitsveranstaltung letzte Woche reisten Prinz William (34) und seine Frau Herzogin Catherine (34) nach Frankreich, um dort den Opfern des Ersten Weltkrieges zu gedenken. Vor genau 100 Jahren verloren in der Schlacht an der Somme um die 70.000 Soldaten ihr Leben. Dieser Tag geht als blutigster Tag in die Geschichte Großbritanniens ein. Anlässlich dessen besuchten Prinz William, Herzogin Kate sowie Prinz Harry (31) einen Friedhof in dem kleinen Ort La Boiselle, welcher die zahlreichen Gräber der Soldaten beherbergt.

Neben dem Friedhof besuchten Herzogin Catherine, Prinz William und Prinz Harry auch das Thiepval Memorial, bei dem eine Nachtwache zu Ehren der Kriegsopfer gehalten wurde. Während die beiden Prinzen in blauen Anzügen erschienen, wählte Herzogin Catherine einen knielangen, schwarz-grau gemusterten Mantel und kombinierte diesen mit schwarzen Pumps, einer gleichfarbigen Clutch und einem schwarzen Hut. Passend zum Anlass gekleidet, sah Kate in ihrem Outfit sehr schick aus.

Auch Königin Elisabeth II. (90) und ihr Mann Prinz Philip (95), welche erst vor Kurzem Nordirland besuchten, gedachten den Opfern des Weltkrieges. Ihnen zu Ehren wurde in Westminster Abbey in London eine Nachtwache abgehalten, zu der die Königin und ihr Mann erschienen. Dabei wurde in Anwesenheit von Königin Elisabeth II. ein Kranz auf das Grab der unbekannten Soldaten gelegt.

Quiz icon
Frage 1 von 7

Prinz William Quiz Welchen britischen Adelstitel trägt Prinz William?