Von Stephanie Neuberger 0
Zu viel Stress für Kate?

Herzogin Kate Middleton: Im royalen Stress

Herzogin Kate geb. Middleton ist schwanger. Trotzdem hat die Frau von Prinz William nicht vor kürzer zu treten. Im Gegenteil sie hat noch mehr royale Aufgaben übernommen und wird in den kommenden Monaten viele Termine wahrnehmen. Bis das Baby auf die Welt kommt, ist ihr Terminkalender gut gefüllt.


Nachdem sie die Morgenübelkeit in den ersten Wochen ihrer Schwangerschaft überstanden hat, genießt Kate Middleton ihre Schwangerschaft in vollen Zügen. Aber die Herzogin von Cambridge absolviert weiterhin zahlreiche Termine und Pflichten als Teil der königlichen Familie. Obwohl sie bereits einige Organisationen unterstützt und als Patin für sie fungiert, hat Kate nun noch weitere Aufgaben übernommen. Wie das Königshaus bestätigt, ist die Frau von Prinz William nun für drei weitere Vereine Schirmherrin. Neben ihren bisherigen Aufgaben wird die 31-Jährige nun auch die Repräsentantin für "Place2Be", "SportsAid" und "Natural History Museum" werden. Dafür wird sie in den kommenden Monaten unterwegs sein. "Die Herzogin hat sich über die kommenden Monate für sowohl private als auch öffentliche Besuche in ganz Großbritannien für die Organisationen verpflichtet", bestätigt ein Sprecher des Königshauses.

Klingt als würde sich Kate in den letzten Monaten der Schwangerschaft nicht schonen, sondern weiterhin ihre Pflichten als Royal wahrnehmen. Das Baby von William und Kate kommt im Juli auf die Welt. Hoffentlich mutet sich die schwangere Herzogin in den letzten Wochen ihrer Schwangerschaft nicht zu viel zu und weiß, wann sie einen Schritt zurücktreten muss, um sich nicht zu übernehmen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: