Von Lena Gertzen 0
Kate Middleton im Stress

Herzogin Kate: Der Reisemarathon setzt ihr stark zu

Herzogin Catherine (32), Prinz William (31) und Prinz George sind momentan auf großer Australien-Rundreise. Was für manchen Außenstehenden als traumhafter Familienurlaub erscheint, verwandelt sich für Kate immer mehr in puren Stress. Schließlich will die Herzogin von Cambridge und frischgebackene Mutter sowohl ihren royalen Pflichten, als auch ihren mütterlichen Instinkten nachkommen - kein einfaches Unterfangen!

Auf Mamas Arm fühlt sich der kleine Prinz sichtlich wohl

Auf Mamas Arm fühlt sich der kleine Prinz sichtlich wohl

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Die ganze Welt beobachtet momentan Prinz William und seine kleine Familie bei ihrer Reise durch Neuseeland und Australien. Sich auf einer solchen Reise um ein Kleinkind zu kümmern kann für eine Mutter schnell anstrengend werden. Doch wenn man, so wie Kate Middleton, auch noch das britische-englische Königshaus rund um die Uhr vertreten muss, kann das selbst der sonst so gut gelaunten Herzogin aufs Gemüt gehen.

Termindruck nimmt zu

Kate hat mittlerweile nämlich genug davon, ihren kleinen Prinzen bei Presseterminen immer bei seiner Nanny Maria Borrallo zu lassen. Nachdem sie und Prinz William auf Grund einer Reise in die Malediven bereits das erste Krabbeln von Prinz George verpasst haben, ist das royale Ehepaar in Sorge, noch mehr Premieren im Leben ihres Babys zu verpassen.

Kate freut sich auf die Heimat

"Herzogin Catherine hasst es, George immer bei der Nanny zu lassen während sie und William Termine wahrnehmen müssen. Kate würde viel lieber zu Hause bleiben und mit ihrem Baby kuscheln. Sie kann es kaum erwarten, bald wieder in den Kensington Palast zurückzukehren", verrät ein Insider gegenüber "Us Weekly".

Die süßesten Bilder von Prinz George - hier klicken!


Teilen:
Geh auf die Seite von: