Von Stephanie Neuberger 0
Kate und William: Ihr weltberühmtes Kind

Herzogin Kate: Baby schon im Mutterleib berühmt

Es vergeht kein Tag, ohne dass Kate und ihre Schwangerschaft in der Presse landen. Und dies wird noch bis zur Geburt des Babys anhalten. Und danach wird die Aufmerksamkeit nicht abebben, sondern das Kind die Beachtung der Öffentlichkeit bekommen. Eigentlich ist es doch absurd, dass ein ungeborenes Baby bereits weltberühmt ist.


Bei vielen Stars sind auch ihre Kinder zahlreich in der Presse und weltberühmt nur weil sie das Kind eines Prominenten sind. Ohne irgendetwas zu tun, sind diese Kinder ab ihrer Geburt bekannt.

So wird es auch bei dem Baby von Kate und Prinz William sein. Tatsächlich ist dieses Baby schon berühmt und begehrt, obwohl es noch nicht einmal auf der Welt ist.

Irgendwie ist dies doch erstaunlich: Ohne geboren worden zu sein, ohne dass Geschlecht, Name oder Geburtstag bekannt ist, ist dieses Kind ein Weltstar. Schon im Mutterleib berühmt sozusagen. Zwar freue ich mich selbst über Bilder von Kates Babybauch und über ihre Schwangerschaft, aber wenn man genauer darüber nachdenkt, ist es doch absurd wie stark ein ungeborenes Kind die Berichterstattung beeinflusst. Die Diskussionen um den Namen und das Geschlecht lieferte schon zahlreiche Schlagzeilen.

Aber abgesehen davon, dass ich es irgendwie absurd finde, mache ich mir auch Sorgen. Denn wenn man bedenkt, wie viel Aufmerksam das Baby von Herzogin Kate und William schon im Mutterleib erregt, ist es kaum vorzustellen, wie groß das öffentliche Begehren nach Neuigkeiten und Bildern zu diesem Kind sein wird, wenn es erst einmal auf der Welt ist.

Ein beängstigender Gedanke, denn sicherlich werden sich Fotografen und Presse überschlagen und jede kleinste Bewegung genau dokumentieren. Ein „normales“ Leben wirkt in Anbetracht dieser Überlegung kaum möglich.

Ich hoffe sehr, dass Kate und William dennoch eine Möglichkeit finden, ihrem Kind eine so weit wie möglich normale Kindheit zu bieten und ganz vielleicht ebbt das Interesse auch nach einigen Monaten ab. Sicherlich wird dieses Kind immer begehrt sein und in der Presse landen, aber vielleicht geht wenigstens der Hype, den es derzeit auslöst, ein wenig zurück. Denn auch Kinder von Stars, denn immerhin sind es Kinder, was man nicht vergessen darf, haben ein Recht auf eine glücklich Kindheit, in der sie sich entfalten können, ohne dass die Öffentlichkeit jeden Schritt kommentiert.


Teilen:
Geh auf die Seite von: