Von Sarah Gaspers 0
Am Commonwealth Day

Herzogin Catherine verrät: Prinz George flitzt auf seinem Roller

Herzogin Catherine bei den Feierlichkeiten zum Commonwealth Day

Herzogin Catherine am Commonwealth Day

(© Getty Images)

Am gestrigen Commonwealth Day zeigte sich Herzogin Catherine ungewohnt offen und plauderte mit Schülern ganz entspannt über ihr Privatleben und die Entwicklung ihrer beiden Kinder.

Am Commonwealth Day (14. März) durften Herzogin Catherine (34) und ihr Mann Prinz William (33) bei den Feierlichkeiten nicht fehlen. Der Tag stand unter dem Motto „Ein umfassendes Commonwealth“, um die Vielfalt des Commonwealths zu betonen, das über zwei Milliarden Menschen in sich vereinigt. Neben Königin Elisabeth II (89) hielt auch der frühere UN-Genralsekräter Kofi Annan (77) eine Rede.

Herzogin Catherine nahm den bedeutenden Feiertag zum Anlass, um ein wenig aus ihrem Privatleben zu erzählen. Als die Zweifach-Mutter gestern mit Schülern der St. Matthew's Grundschule in Westminster sprach, erzählte sie auch von ihren eigenen Kindern. Laut der britischen Zeitschrift „Hello“ sagte sie, dass ihre Tochter Charlotte (10 Monate) mit jedem Tag ein Stückchen größer werde und sich, genau wie ihr Bruder Prinz George, unglaublich schnell entwickelt.

Prinz George liebt alles, was Räder hat!

Und auch von Prinz George (2) gibt es Neuigkeiten. Die Herzogin plauderte weiter: „Er hat jetzt einen Roller. Er ist super schnell damit unterwegs. Es ist hart, mit ihm mitzuhalten.“ Der kleine Prinz soll von allem, was Räder hat, total besessen sein. Bereits in früheren Interviews sprach die Herzogin darüber, Angst zu haben, dass ihr Sohn die Motorrad-Leidenschaft seines Vaters erbt.

Quiz icon
Frage 1 von 10

Die britischen Royals Welchen Platz in der Thronfolge hat Prinzessin Charlotte?