Von Nils Reschke 0
Club-Tour Ende Oktober

Herbert Grönemeyer singt wieder auf English: „I Walk“

Herbert Grönemeyer ist zweifelsohne einer der erfolgreichsten deutschen Künstler unserer Gegenwart. Mehrfach mit dem „Echo“ und „Comet“ ausgezeichnet, bekam „Herbie“ auch 1999 die „Goldene Kamera“. Doch bis zum großen Erfolg war es ein steiniger Weg.


Einer seiner ersten Auszeichnungen war  die „Goldene Zitrone“ 1979 für das schlechteste Cover-Artwork seines Debütalbums „Grönemeyer“, das auch musikalisch floppte. Wie Studioalbum Nummer zwei, „Zwo“. Richtig bergauf ging es für Herbert Grönemeyer in Deutschland eigentlich erst 1984, als er mit „4630 Bochum“ Platz eins der Charts eroberte. Jetzt versucht sich der deutsche Sänger – nicht zum ersten Mal – auf Englisch.

„I Walk“ heißt sein neues, englischsprachiges Album, mit dem Herbert Grönemeyer auch im Ausland Erfolge feiern möchte. Er hat die größten Hits seiner Alben von „Bleibt alles anders“ bis „Schiffsverkehr“ vereint und sich für ein Duett sogar Bono, Frontmann von U2, an die Seite gestellt. Und er hat gelernt. Texte werden nun nicht mehr eins zu eins übersetzt, sondern kompatibel für den englischen Markt gemacht. Ein Schachzug, der aufgehen könnte, was auf die Vergangenheit leider nicht zutraf. Nach „Ocean Orchestra“ und dann „What’s All This“, „Luxus“ sowie 1996 schließlich „Chaos“ ist es bereits Grönemeyers fünfter Versuch auf Englisch. So kann man sich den deutschen Musiker eigentlich gar nicht vorstellen.

Aber „I Walk“ funktioniert. Alleine das dürfte Grönemeyer milde stimmen, der schon seit Jahren die englische Metropole als seine neue Heimat auserwählt hat. Und müde ist der Sänger ohnehin noch lange nicht. Ende Oktober gibt Herbert Grönemeyer ein Konzert im legendären Londoner Roundhouse. Anschließend kommt er wieder Deutschland besuchen – mit einer kleinen, aber feinen Club-Tournee „Blick zurück - Halbzeit“ anlässlich des 30-jährigen Jubiläums. Für seine Fans gab es im Vorfeld sogar ein Voting. Sie konnten sich die Setlist selbst zusammenstellen. Öfter mal was Neues. Nicht nur in Englisch. Am 30. Oktober geht es los in Lübeck. Resttickets sind aber nur noch für Dortmund und Freiburg verfügbar.

Ihr wollt regelmäßig News zu Herbert Grönemeyer erhalten? Dann tragt euch in unseren Newsletter ein!


Teilen:
Geh auf die Seite von: