Von Robert Reinicke 0
Was wurde aus...?

Henry Thomas: Der Junge aus „E.T." - damals und heute

Henry Thomas spielte "Elliot" in E.T.

Henry Thomas spielte "Elliot" in E.T.

(© United Archives / imago)

Im zarten Alter von nur elf Jahren war er im absoluten Kino-Klassiker „E.T. - Der Außerirdische" zu sehen und wurde weltberühmt - das war 1982. Henry Thomas, der damals den süßen „Elliot" an der Seite von „E.T." spielte, ist natürlich längst erwachsen geworden. Nur was ist aus ihm geworden?

Im Jahr 1982 war ein Film in aller Munde und entwickelte sich aufgrund des immensen Erfolges zu einem der größten Filme des Jahrzehnts. Auch heute steht bei einem Filmabend „E.T. - Der Außerirdische" an erster Stelle, will man gemeinsam das Gefühl der achtziger Jahre wieder aufleben lassen und sich voller Nostalgie an seine Kindheit erinnern. Drew Barrymore (41) und Henry Thomas (44) übernahmen damals die Hauptrollen.

Thomas - Der Junge im roten Pullover

Besonders eine Schauspielleistung des Steven-Spielberg-Hits bleibt dabei unvergessen: Henry Thomas spielte mit seinen damals elf Jahren die Rolle des Jungen „Elliot" derart überzeugend, dass er sogar für den Golden Globe als Bester Nachwuchsschauspieler nominiert wurde - in einer Reihe mit Stars wie Eddie Murphy oder auch Kevin Kline.

Gewonnen hat die begehrte Auszeichnung damals Ben Kingsley für seine überzeugende Rolle in „Ghandi" - der damals allerdings schon 39 Jahre alt war. Einer tollen Schauspielkarriere für Henry Thomas stand trotzdem nichts im Wege - auch wenn er keinen solch außergewöhnlichen Erfolg wie mit „E.T. Der Außerirdische" mehr landen konnte.

Arbeiten mit Martin Scorsese und Brad Pitt

Anfang der neunziger Jahre spielte er an der Seite von Brad Pitt (52) in „Legenden der Leidenschaft" (1994) oder um die Jahrtausendwende im Ensemble der Martin-Scorsese-Films „Gangs of New York" (2002) mit. Im experimentellen Episodenfilm „11:14" (2003) war er in einer der Hauptrollen zu sehen - auch wenn man den heute 44-Jährigen nur schwerlich wiedererkennt. In den vergangenen Jahren war er in zahlreichen Serien wie „The Mentalist" oder „CSI: Den Tätern auf der Spur" zu sehen. Auch in erfolgreichen Kinofilmen wie „Das Leuchten der Stille" aus dem Jahr 2010 konnte er sich eine Rolle sichern. Im Oktober 2016 kommt er mit dem Horrorfilm „Ouija: Origin of Evil" in die Kinos.

Zwischen 2004 und 2007 war er mit der deutschen Schauspielerin Marie Zielcke (37) verheiratet, mit der er eine Tochter hat.

Quiz icon
Frage 1 von 20

Retro Quiz „Sex and the City”: Wie heißt das Kind von „Miranda”?